Waltringer Laienspielschar überzeugte Publikum mit dem neuen Stück

+
Mit Charme und Spielwitz auf der Bühne: Die Mitglieder der Laienspielschar Waltringen boten mit einer gelungene Premiere ihres neuen Stückes „Alles bestens geregelt“ in der Schützenhalle allerbeste Unterhaltung.

WALTRINGEN - Das nennt man eine gelungene Premiere! Denn die erste Aufführung des neuen Stücks der Waltringer Laienspielschar, „Alles bestens geregelt“ von Bernd Gombold, hielt was sie versprach: allerbeste Unterhaltung.

Schnell war der Funke auf das Publikum übergesprungen und die Laienschauspieler begeisterten mit Charme und Spielwitz. Nach monatelangem Proben präsentierten die neun Darsteller auf der Waltringer Theaterbühne die amüsante Geschichte von Jungbäuerin Rosi (Kathrin Stock), die nach dem Tod ihres Mannes den ländlichen Hof alleine bewirtschaften muss. Für ihren Schwiegervater Anton (Heinz Brunnberg) hat sie das Haus seniorengerecht renovieren lassen und Fremdenzimmer eingerichtet, um Geld einzutreiben. Der Senior sucht währenddessen durch eine Anzeige für Rosi einen zupackenden Bauern. Doch durch Nachbarin Brunhilde (Annette Hauschulte), die Postbotin Lisa (Nina Olmes), aber auch durch einen zerstreuten Wanderer Reinhard (Jonas Pater) sowie durch den auftauchenden Schriftsteller, der sich als Feriengast Hajo (Christian Linke) tarnt und dessen Frau Sonja (Bettina Schmöle) kommt es zu zahlreichen Verwicklungen und Missverständnissen. Als dann auch noch Gustav (Guido Stahlberg) auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Bilder sehen Sie hier:

Theater in Waltringen

Auch diesmal hatten die Laienspieler die Rollen gekonnt auf die Mitglieder der Truppe verteilt. Und die Arbeit hinter den Kulissen verlief einmal mehr wie am Schnürchen. Für die Frisuren war in diesem Jahr wieder Jutta Schulte Schnittker verantwortlich, um die Maske kümmerte sich Resi Knaup. Die Regie für das Stück führte diesmal Bettina Schmöle, im Flüsterkasten saß Claudia Hennemann.

Für die erneut perfekt gestaltete Kulisse zeichneten Edgar Teuber, Christian Linke und Christian Koerdt verantwortlich; die Gestaltung der Bühne übernahmen Klaus Hennemann, Annegret Brunnberg und Bettina Schmöle. Die richtige Beleuchtung setzte Berthold Gosling und für den richtigen Ton waren Norbert Czech, Markus Schubert und Guido Stahlberg verantwortlich.

Nun freuen sich die Laienschauspieler auf das kommende Wochenende, verbunden mit drei weiteren Aufführungen. Für die beiden Vorstellungen am Freitag und Samstag sind noch restliche Karten zu haben; die Sonntagsvorstellung ist bereits ausverkauft. - jmk

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare