Waschmaschinen im Keller fingen Feuer

+
Mit einem großen Aufgebot und nach Sirenenalarm war die Feuerwehr gestern Nachmittag ausgerückt.

NIEDERENSE -  Glück im Unglück am Freitagnachmittag in der Bruchstraße in Niederense.

Denn nur weil die Feuerwehr innerhalb kürzester Zeit nach der Alarmierung bereits am Ort des Geschehens eintraf, konnte Schlimmeres verhindert werden. Dabei hatten im Keller des Hauses zwei Waschmaschinen Feuer gefangen. Und weil nicht sofort absehbar war, wie groß die Schadenslage werden könnte, wurden gleich die Löschzüge I und II gerufen. Indes: Nach dem Löschen, Kontrollieren und Belüften des Gebäudes konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Während des Einsatzes, zu dem auch das DRK gerufen worden war, war die Bruchstraße vom Abzweig Poststraße bis Kreuzung Bahndamm/Bruchstraße/Kirchstraße gesperrt. - det / am

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare