Zwischen Himmelpforten und Möhne

Wegen Sturmschäden: Waldweg in Ense gesperrt

+

Ense - Aufgrund von Schäden, die Sturmtief "Sabine" Anfang der Woche hinterlassen hat, musste die Gemeinde Ense jetzt einen Waldweg sperren.

Bäume stürzten auf den "Nikolausweg" (Südrandweg) am Steilhang zwischen Himmelpforten und Möhne, bestätigte jetzt der Beigeordnete im Rathaus, Andreas Fresen. 

Wie der Bauhof mitteilte, werde wohl ein Unternehmen mit der Beseitigung beauftragt werden müssen.

Wir informieren an dieser Stelle, sobald die Sperrung aufgehoben ist. Die Umsetzung der Maßnahme soll zeitnah erfolgen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare