Gerätehaus: Wehrführer wirbt um Geduld

HÜNNINGEN ▪ Ein wenig Geduld muss die Löschgruppe Hünningen bei der angestrebten Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses üben.

Nach Aussage von Gemeindewehrführer Friedhelm Peck im Rahmen der Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe am vergangenen Wochenende nämlich könne wegen der eingeschränkten Gemeindefinanzen nicht so schnell mit einer Realisierung gerechnet werden, zumal auch noch die Anschaffung eines Großfahrzeugs für die Wehr geplant sei.

Die Erweiterung des Hünninger Gerätehauses sei grundsätzlich aber notwendig, was auch die Meinung von Bürgermeister Hubert Wegener wäre, wie Friedhelm Peck weiter ausführte. Als Gemeindewehrführer sei ihm, nachdem der obere Raum nicht mehr genutzt werden dürfe, die herrschende Enge sehr wohl bekannt und daher müsse eine Zwischenlösung gefunden werden. Dabei werde er selbstverständliche mithelfen

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare