Stimmungsvollen Schlusspunkt des Jubiläumsjahrs

Facettenreicher Konzertabend beim Musikverein Niederense

+
Die 52 Musiker ernteten reichlich  Applaus für ihren Einsatz in der voll besetzten Hubertushalle.

Niederense – Ein hochkarätiges vorweihnachtliches Konzert präsentierte am Samstag der Musikverein Niederense den zahlreichen Besuchern in der voll besetzten Hubertushalle. Die Musiker unter der Leitung von Dirigent Klaus Holin boten den Zuhörern einen facettenreichen und stimmungsvollen Konzertabend.

Das dargebotene Programm bot wieder eine Mischung aus moderner und klassischer Musik. „Unser Programm lebt von den Kontrasten von leichter und schwerer Musik“, erklärte der erste Vorsitzende Martin Quenkert in der Pause. Die Besucher sparten am Ende nicht mit Applaus für die hervorragenden Leistungen des Musikvereins.

Quenkert sprach in seiner Begrüßung von einem kleinen Doppeljubiläum: „Wir feiern unser 70-jähriges Bestehen und das Weihnachtskonzert findet zum 35. Mal statt.“ Ihren ersten Auftritt beim Konzert hatten Maja Plewnia und Elias Richter. Beide spielen Trompete und kommen aus der Ausbildung des Vereins.

Schon zu Beginn stellten die 52 Musiker ihr Können unter Beweis. Filmmusik und majestätische Töne dominierten den ersten Teil des von Jens Brune moderierten Weihnachtskonzertes. Mit „Gonna fly now“, der Titelmelodie aus dem Film „Rocky“, begann der Reigen. Die schönsten Lieder aus dem „König der Löwen“ sowie die Musik von „Jurassic Park“ begeisterten das Publikum.

Weihnachtskonzert des Musikvereins Niederense

Nun ging es auf musikalische Weltreise. Erst spielte der Verein „Rockin' Elise“, Ludwig van Beethovens „Für Elise“ im modernen Gewand. Ein Medley mit den bekanntesten Hits von Frank Sinatra folgte. Dass die vielseitigen Musiker auch andere Musikrichtungen beherrschen, zeigten sie kurz vor der Pause mit der Polka „Augenblicke“. Der Marsch „Silberkondor“ beendete den ersten Teil.

Von Beethoven bis Frank Sinatra

Nach der Pause hatte Dirigent Klaus Holin wieder eine bunte Mischung aus traditionellen und modernen Weihnachtsliedern zusammengestellt. Das Publikum sang bei den bekannten Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee“, "Süßer die Glocken nie klingen“, oder „Vom Himmel hoch“ kräftig mit. 

Markus Horstmann und Julias Volmer zeigten, wie man mit „Schrunen und Schleifpapier“ musikalisch auf der Bühne eine Polka darbieten kann. Der Musikverein begleitete die Solisten. Ohne Zugaben kam der Musikverein Niederense nicht von der Bühne.

Mit dem vorweihnachtlichen Konzert hat sich der Musikverein Niederense erfolgreich aus dem Doppeljubiläumsjahr verabschiedet. Die Musiker haben die Zuhörer mit dem Konzert erfolgreich auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare