1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Ense

Weniger Messen: Aufregung im Pastoralverbund

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pastor Carsten Scheunemann. ▪
Pastor Carsten Scheunemann. ▪ © Archiv

ENSE ▪ Dass die Entscheidung so große Wellen schlagen würde, damit hatten die Verantwortlichen im Pastoralverbund nicht gerechnet. Die für den 1. Juli geplante Streichung der Samstagvorabendmesse in Bremen (wie berichtet) hat jedenfalls viel Aufregung hervorgerufen.

Und Pastor Carsten Scheunemann merkt nun, „dass eine solche Entscheidung im Moment nicht von der Gemeinde mitgetragen wird“. Nach Gesprächen und Diskussionen mit Gemeindemitgliedern und verschiedenen kirchlichen Gremien in den vergangenen Tagen werde ihm „die Tragweite der Entscheidung sehr wohl bewusst“. Und weil offensichtlich weiterer dringender Gesprächsbedarf besteht, will man nun erneut über das Thema beraten und durch weitere Gespräche innerhalb des Pastoralverbundes zu einem Ergebnis kommen, das „möglichst von Vielen unserer Gemeinde bejaht werden kann“.

Damit sei das grundlegende Problem der notwendigen Veränderung aber noch nicht gelöst. Eine Reduzierung der Wochenend-Messen bleibe unausweichlich, betont Scheunemann. Am Ende dieses Findungsprozesses müsse letztlich eine Entscheidung stehen. ▪ ak

Auch interessant

Kommentare