Wickeder feiern 85 Jahre Kolpingfamilie

Wickede ▪ Die Wickeder Kolpingfamilie hat am Samstag mit etwa 200 Mitgliedern und etlichen Gästen in familiärer Atmosphäre ihr 85-jähriges Bestehen im Roncalli-Haus gefeiert.

Die Vorsitzende Nicole Sporenberg und ihr Vertreter Bernhard Arndt eröffneten das Jubiläum mit einer Grußrede und luden ein zu einer Kaffeetafel mit Kuchenbuffet im großen Saal. Den musikalischen Rahmen servierten die Musiker der Jazz-Formation „Bubble-Jazz-Trio“, so dass die Tischgespräche bestens anliefen. Das eigentlich geplante Konzert des Kolping-Chors musste, bedingt durch die Verhinderung des Chorleiters, ausfallen.

Nachfolgend sprang Bürgermeister Arndt in die Bresche und motivierte die Festgäste zum gemeinsamen Singen von altbekannten Liedern. Immer wieder streute Arndt dabei auf seine humorvolle Art und Weise kleine Anekdoten aus dem Vereinsleben der Kolpingfamilie ein, sehr zur Freude des Publikums. Für die Kinder war im Garten des Roncalli-Hauses eine Hüpfburg aufgebaut, zudem wurden einige Spiele zur Unterhaltung der Kolping-Jugend angeboten. Mit viel Beifall bedacht wurde am Abend dann ein Auftritt der „Disharmoniker“, seit Jahren Bestandteil des Wickeder Karnevals. Leckeres und Raffiniertes kredenzten später einige „Kochkünstler“ der Integrationsaktion „Wickede kocht“. Am großen Holzkohlen-Grill und am Bierrondell im Garten verlebte die Kolpingfamilie dann noch einige Stunden. Musik lieferte hierzu „DJ“ Christian Werft. Über die Ehrung verdienter Kolping-Jubilare berichten wir noch.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare