Wer möchte mitmachen?

Aktion Weihnachtsbaum für Reiste

Natürlich nicht so groß wie in Dortmund, aber doch etwa zehn Meter hoch soll der Weihnachtsbaum in Reiste sein.
+
Natürlich nicht so groß wie in Dortmund, aber doch etwa zehn Meter hoch soll der Weihnachtsbaum in Reiste sein.

Reiste – Auf vielfachen Wunsch soll während der Advents- und Weihnachtszeit in Reiste im Bereich des Kirchplatzes alljährlich ein etwa zehn Metern hoher Weihnachtsbaum aufgestellt werden.

Hierfür muss ein entsprechendes Fundament und eine Vorrichtung für die Befestigung des Baumes errichtet werden. Einen Teil der Kosten deckt das Landesprogramm „Heimatcheck“ ab, für die restliche Summe bietet die Dorfgemeinschaft eine Art Patenschaft für die Weihnachtsbaumkerzen an. 

Für jedes Licht (Glühkerze) soll einmalig ein Betrag von 5 Euro gezahlt werden. Wer sich beteiligen möchte, kann den gewünschten Betrag (natürlich sind mehrere Lichter möglich) im Pfarrbüro sowie in den Gaststätten „Gasthof zur Post“ oder „Landgasthof Reinert“ abgeben. Eine weitere Möglichkeit ist, das Geld in einem Umschlag gegebenenfalls mit Namen und dem Hinweis „Weihnachtsbaum“ in der Kirche in den Kasten für „Beileidskarten“ einzuwerfen. 

Die SGV-Abteilung hat sich bereiterklärt, die Dorfgemeinschaft bei dieser Aktion zu unterstützen. Als Ansprechpartner stehen Kathrin Hoppe, Tel. 0151/72504778 und Michael Hohmann, Tel. 0175/4478820 zur Verfügung, die auch gerne persönlich die Spende entgegennehmen. „Es wäre schön, wenn Sie dieses Projekt unterstützen, um damit dem einen oder anderen in dieser schweren dunklen Zeit eine Freude zu machen“, so die Dorfgemeinschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare