Eine Perspektive geben

Auch Eslohe, Hallenberg und Medebach werden Modellkommune

Neben Schmallenberg und Winterberg kommen auch die Städte Hallenberg und Medebach sowie die Gemeinde Eslohe als Modellprojekt zum Zuge. Sie hatten sich gemeinsam beworben. Das erfuhr der Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff heute aus dem zuständigen Wirtschaftsministerium.
+
Neben Schmallenberg und Winterberg kommen auch die Städte Hallenberg und Medebach sowie die Gemeinde Eslohe als Modellprojekt zum Zuge. Sie hatten sich gemeinsam beworben. Das erfuhr der Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff heute aus dem zuständigen Wirtschaftsministerium.

Neben Schmallenberg und Winterberg kommen auch die Städte Hallenberg und Medebach sowie die Gemeinde Eslohe als Modellprojekt zum Zuge. Sie hatten sich gemeinsam beworben. Das erfuhr der Landtagsabgeordnete Matthias Kerkhoff heute aus dem zuständigen Wirtschaftsministerium.

„Ich freue mich, dass es eine Perspektive gibt und sich die Anstrengungen und Vorarbeiten unserer Region gelohnt haben“, so Matthias Kerkhoff, der sich dafür auf Landesebene eingesetzt hatte.

In den Modellregionen sollen, sobald die Corona-Lage sich verbessert und die Inzidenzwerte sinken, unterschiedliche Bereiche des öffentlichen Lebens vorsichtig geöffnet werden, um wissenschaftlich begleitet zu prüfen, ob es Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen gibt. Die Erfahrungen aus diesen Modellregionen sollen dann landesweit bei der Einschätzung helfen, welche Öffnungsschritte verantwortbar sind. Fragen zur Projektausgestaltung und zu den Rahmenbedingungen werden seitens des Ministeriums mit den beteiligten Städten und Gemeinden erörtert.

„Auch wenn am heutigen Tag unklar ist, wann es zu Öffnungsschritten kommen kann, so ist es umso wichtiger, eine Perspektive zu geben“, so Matthias Kerkhoff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare