Außergewöhnliche Akustik

Bigband begeistert bei Konzert in Reister Kirche

+
Im Rahmen des spirituellen Sommers 2016 fand in der kleinen Reister Kirche eine Premiere statt. 

Eslohe/Reiste.Tanz, Gespräche, Vorträge, Konzerte – all das und vieles mehr kann dazu dienen, den Menschen das Thema Spiritualität näher zu bringen und erfahrbar zu machen und zwar unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht. Vor einigen Jahren war die St.-Christopheri-Kirche in Reiste aufgrund notwendiger Umstrukturierungs-Maßnahmen in der kleinen evangelischen Diasporagemeinde entwidmet worden. Die Anstrengungen, das Gebäude zu verkaufen, fruchteten auch nach über drei Jahren nicht.

Im Rahmen des spirituellen Sommers 2016 fand in der kleinen Reister Kirche eine Premiere statt. Die Kirchentür wurde weit geöffnet für das erste Konzert mit dem Orchester Wolfgang Menzel, dem viele Besucher folgten. Zur Vorbereitung auf dieses Ereignis hatten die Reister ihre Kirche liebevoll geschmückt, den Kirchplatz von Unkraut befreit, Rasen gemäht, die Freude war groß. Viele Reister sind in dieser Kirche getauft worden, feierten Konfirmation oder gaben sich das „Jawort“.

Gebäude erhalten

Pfarrer Jürgen Rademacher wünscht sich von Herzen: das dieses Kirchlein auch weiterhin Bestand hat. „Dazu brauchen wir einen Trägerkreis aus dem Ort oder der Region, um ein Grundkonzept zu schaffen. Dann könnte man Zuschüsse beantragen, um das Gebäude instand zu halten“, wünscht er sich. „Es wäre eine Tragödie, wenn sie abgerissen werden müsste.“ Durch die Kooperation mit Pro Forma Eslohe und dem Gemeindemitglied Wolfgang Menzel, der über viele Jahre in den verschiedenen Formationen Gottesdienste musikalisch mitgestaltet hatte, kam es zu diesem außergewöhnlichen Konzert – „Bigband-Sound“ mit dem Orchester Wolfgang Menzel und seinen 20 Musikern.

Die Akustik der der Kirche, ihr durchgängig, farbiges Fensterband bietet eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre.

Für Pfarrer Jürgen Rademacher ist klar: „So ein Raum darf nicht leer stehen. Wir wollen sie wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen.“

Wolfgang Menzel: „Es bieten vermeintliche Gegensätze zwischen Bigband-Klang und sakralem Veranstaltungsort einen interessanten Spannungsbogen“.

In der ersten Hälfte des Konzerts erfreute das Orchester seine Besucher mit Balladen, in der zweiten Hälfte führte das Orchester durch die bekanntesten Highlights der Bigband-Ära.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare