Deutsche Meisterschaft Berg in Wenholthausen

Die besten Nachwuchs-Radfahrer aus Deutschland messen sich Samstag im Sauerland

Das Orga-Team aus Wenholthausen freut sich auf Radrennen und Vogelschießen im Anschluss.

Wenholthausen - Zu einer Doppel-Veranstaltung für Radsportfans laden die Organisatoren der Sauerlandrundfahrt durch Südwestfalen in diesem Jahr ein: Denn einen Tag vor dem großen Rennen wird in Wenholthausen die Deutsche Berg-Meisterschaft der Junioren ausgetragen.

„Das Thema Radfahren passt perfekt zur Region, ob auf dem RuhrtalRadweg oder in den Bergen. Das Interesse am Thema ist groß und auch die Zustimmung zu unserer Rundfahrt“, freut sich Jörg Scherf, Initiator und Manager, auf die dritte Auflage der Sauerlandrundfahrt am kommenden Wochenende. 

„Von Anfang an war es unser Ziel, dass die Veranstaltung weiter wächst. So stellen wir bereits jetzt die Weichen dafür, dass wir hier im Jahr 2021 über drei Tage die Deutsche Meisterschaft ausrichten können“, berichtete Heiko Volkert, ebenfalls Manager der Sauerlandrundfahrt, und er geht auch noch einen Schritt weiter: „Es ist vielleicht ein bisschen größenwahnsinnig, aber wir würden hier in den nächsten zehn Jahren auch gerne eine Weltmeisterschaft ausrichten. Erste Gespräche dazu haben wir bereits geführt. Aus einer guten Basis heraus wollen wir uns immer weiter steigern.“ 

Startschuss fällt um 12 Uhr

Einen ersten Schritt Richtung Wachstum gehen die Organisatoren in diesem Jahr nun mit der Deutschen Berg-Meisterschaft der Junioren am Samstag, 21. September, in Wenholthausen. „Hier haben wir die besten Nachwuchssportler der Republik im Alter von 17 und 18 Jahren im Sauerland zu Gast. Es werden rund 120 Fahrer an den Start gehen. Das wird ein harter Test für die Jungs vor der WM in England“, blickt Rennleiter Jörg Scherf voraus. Nach der Teampräsentation erfolgt der Start um 12 Uhr direkt im Berg.  Dann geht es Richtung Oesterberge für die Radsportler direkt 1,8 Kilometer den Berg hinauf (300 Höhenmeter) und weiter nach Büenfeld. Richtung Büemke hinunter wird die Abfahrt dann recht schnell, über Friedrichsthal geht es zurück nach Wenholthausen. Diesen zwölf Kilometer langen Kurs werden die Fahrer dann sieben Mal umrunden. Vom RC Victoria Neheim wird Tom Danier an den Start gehen. Die Siegerehrung erfolgt um 15 Uhr. 

Das Team Sauerland/NRW p/b SKS Germany, Rennleitung sowie Unterstützer und Sponsoren freuen sich auf die dritte Sauerlandrundfahrt durch Südwestfalen am kommenden Sonntag.

Organisiert wird die BergMeisterschaft hauptsächlich vom RC Victoria und der Dorfgemeinschaft Wenholthausen, bei der sich die Rennleiter Jörg Scherf und Heiko Volkert für den Einsatz bedanken: „Gerade in den Dörfern steckt einfach viel Power“, freuen sich die beiden über die Unterstützung. So wurde auch die Terminüberschneidung mit dem Vize-Königsschießen am Samstag, 21. September, in Wenholthausen nicht zum Problem – es wird nun doppelt spannend an diesem Tag für die Hölter und Gäste des Dorfes.

Sperrungen am Samstag

Zwischen 11.30 und 15 Uhr müssen die K41 zwischen Wenholthausen und Oesterberge, die L914 zwischen Schüren und Büenfeld und die K40 zwischen Büenfeld und Wenholthausen gesperrt werden.

Einen Tag später, am 22. September, steigt dann die große Sauerlandrundfahrt durch Südwestfalen von Neheim nach Winterberg. Alle Infos zu Rahmenprogramm, Durchfahrtszeiten und Sperrungen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare