JU Eslohe plant Bonn-Fahrt

Die Junge Union plant unter anderem eine Podiumsdiskussion zum Thema 'Erneuerbare Energien'.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Eslohe wurde Marius Weiß einstimmig zum neuen Zweiten Vorsitzenden gewählt.

Er übernimmt das Amt von Marco Padberg, der auf Grund seines Studiums zurücktritt, jedoch der Jungen Union weiterhin als Beisitzer zur Verfügung steht.

Des Weiteren wurden im gleichen Amt Philip Bürger, Marc Bürger, Markus Müller, Sebastian Dünnebacke und Florian Mette wiedergewählt.

Der Erste Vorsitzende Thorsten Fabri blickte zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.

Erwähnenswert sind die alljährliche und wieder einmal erfolgreiche Esselbachsäuberung, die Bewirtung während des Lampionfestes und der eingerichtete Auftritt auf der Internetplattform Facebook. Im weiteren Verlauf des Abends freute sich die Junge Union, den neuen Gemeindeverbandsvorsitzenden der CDU, Christian Siewers, begrüßen zu können. Siewers stellte die Aufgaben der aktuellen Kommunalpolitik vor.

Lokalpolitik diskutiert

Weiterhin erkundigten sich die Jungpolitiker nach der Zukunft der Esloher Hellebrücke und der Sanierung der L 541 zwischen Eslohe und Wenholthausen.

Ebenfalls plante man an diesem Abend politische Aktionen. Schriftführer Felix Karger sprach sich für eine Podiumsdiskussion zum Thema "Erneuerbare Energien" aus, was allgemeine Zustimmung fand.

Dieses Thema sei aktueller denn je und auch ein wichtiges Thema der Kommunalpolitik. Zusammen mit der CDU möchte man eine solche Veranstaltung anbieten.

Höhepunkt dieses Jahres ist jedoch die gemeinsame Fahrt nach Bonn am Freitag, 3. Juni, zu der die Junge Union alle Mitglieder, aber auch alle interessierten Nichtmitglieder einlädt.

Auf dem Plan stehen neben einer Stadtrundfahrt die Besichtigung des Geburtshauses und der Grabstätte Konrad Adenauers, die Besichtigung des Adenauerhauses und der Besuch des Werksverkaufs der Firma Haribo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare