Eslohe

Feuerwehr-Einsatz im HSK: Sperrmüll in Flammen - Verpuffung von Elektrogeräten

Am Sportplatz in Eslohe (HSK) brannte ein Sperrmüllhaufen.
+
Am Sportplatz in Eslohe (HSK) brannte ein Sperrmüllhaufen.

Rauch und Flammen waren schon von weitem zu sehen: In Eslohe brannte ein großer Sperrmüllhaufen. Das Löschwasser der Feuerwehr reichte nicht.

Eslohe - Der Löschzug Eslohe wurde am Dienstag (20. Juli) gegen 11.30 Uhr zu einem Brandeinsatz alarmiert. Am Esloher Sportplatz war ein Sperrmüllhaufen in Brand geraten. Bereits bei der Anfahrt waren die Flammen und eine große Rauchsäule zu sehen.

Da sich der Sperrmüllhaufen bereits in Vollbrand befand und es auch zu Verpuffungen von einigen Elektrogeräten kam, die sich ebenfalls mit auf dem Haufen befanden, wurde das Alarmstichwort erhöht und weitere Kräfte des Löschzuges sowie der Rettungsdienst zur Absicherung der Einsatzkräfte wurden nachalarmiert.

Eslohe/HSK: Sperrmüll in Flammen - Verpuffung von Elektrogeräten

Mittels zwei B-Rohren und einem C-Rohr löschten die Kameraden den Brand ab. Aufgrund der starken Rauchentwicklung erfolgte dies unter schwerem Atemschutz. Da das Löschwasser aus den Fahrzeugen nicht ausreichend war, wurde aus der benachbarten Essel Wasser entnommen.

Nach einer Stunde war der Brand gelöscht. Um auch alle Glutnester zu erreichen, wurden mit einem Mini-Bagger vom Esloher Bauhof die Brandreste auseinandergezogen und abgelöscht. Gegen 13 Uhr war der Einsatz unter Leitung von Hauptbrandmeister Benedikt Jankowski beendet.

In Eslohe ist am Montag eine junge Motorradfahrerin schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare