Fleißige Jecken

Heimische Karnevalsvereine werkeln an Prinzenwagen 

Die Cobbenroder bauen schon fleißig an ihrem Prinzenwagen.

Cobbenrode/Reiste/Niederberndorf.Zehn Meter lang und vier Meter hoch – bereits jetzt ist die Grundstruktur des Cobbenroder Prinzenwagens 2018 erkennbar. Das Thema aber bleibt bis zum großen Karnevalszug am Rosenmontag ein gut behütetes Geheimnis. So wie in Cobbenrode wird auch in den heimischen Karnevalshochburgen Niederberndorf und Reiste fleißig an den Prinzenwagen gewerkelt.

Bereits seit Mitte Dezember ist die amtierende CCV-Prinzessin Helena „die Lachende“ zusammen mit ihrem Elferrat und den beiden Funkenmariechen mit dem Bau beschäftigt. „Gemeinsam entwerfen sie in Röttes Halle einen grandiosen Wagen“, teilt Thomas Funke vom CCV mit. Um dieses große Projekt mit besagten Ausmaßen stemmen zu können, packen zusätzlich Freunde und Verwandte mit ins Rad, um rechtzeitig fertig zu werden. Immerhin ist Rosenmontag in diesem Jahr bereits am 12. Februar. An diesem Tag wird der Prinzenwagen des CCV mit Prinzessin Helena mit mindestens 18 Großwagen und mehr als 40 Fußgruppen ab 14.11 Uhr durch Cobbenrode ziehen. „Fußgruppen können direkt am Rosenmontag gemeldet werden“, betont Funke.

Beim Karnevalsverein Pulau Reiste wird Prinzessin „Anke, die immer Sommer hat“ beim Wagenbau unterstützt von ihrem Mann Stefan Sommer, der selbst in der Session 1999/2000 als Prinz „Bagger, Bagger“ regiert hat, und seinen Kumpels. Außerdem werkeln die Mitglieder ihres 13 Frauen starken Stammtisches „No Name“ aus Bremke fleißig mit. Gebaut wird erst seit gut einer Woche am Prinzenwagen, der sich an Rosenmontag beim Reister Zug ab 14.11 Uhr durch die Narren schlängelt.

In Niederberndorf wird seit Anfang Januar gebaut. Prinz Lauritz Magnus I. bekommt dabei tatkräftige Unterstützung von Mitgliedern des Karnevalsvereins Kleinmünster. Dafür ist jedes Wochenende fest eingeplant – hin und wieder auch schon mal ein Nachmittag in der Woche. Gebaut wird in einer Lagerhalle im Ort. Das Motto des Prinzenwagens wird auch in Niederberndorf bis zum Zug am Sonntag, 11. Februar, ab 14.11 Uhr nicht preisgegeben. Lediglich so viel verrät der Prinz: „Nur was rußt, hat Leistung!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare