Prunksitzung am kommenden Samstag

„Fred I“ – so heißt der neue Karnevalsprinz in Wenholthausen

+
Fred I regiert in Wenholthausen. 

Wenholthausen - „Fred I“ – so heißt der neue Karnevalsprinz in Wenholthausen.

Das diesjährige Motto des Wenholthauser Karnevals – „Die Märchenwelt die zieht jetzt ein, im Hölter Karnevalsverein“ – spiegelte sich im Aufbau und Gestaltung der Bühne durch Julia Schulte und Mia Kotthoff sichtlich wider. Dazu kam der Elferrat in Kostümen von Märchenfiguren, die das Publikum beim Gala-Abend erfreuten. Sitzungspräsident Maximilian Stracke hielt das Publikum in humorvoller Weise in Spannung bei den Ansagen der immerhin zehn abwechslungsreichen Programmpunkte. Spannend wurde der Marsch der Prinzengarde durch die Festhalle: „Wen holen die hübschen Mädels jetzt aus dem Publikum ab“? Unter Begleitung der Musik, der Profis aus der Countryszene, „Up2Date“ aus Lennestadt, betrat die Prinzengarde die Bühne, in ihrer Mitte der neue Prinz.

„Prinz Fred I – Prinz Fred der die Briefe austrug“ (Fred Peters) schaute verschmitzt und etwas ungläubig ins Publikum auf sein närrisches Volk. Der 69-jährige ist ein Filmliebhaber mit der Schuhgröße 46 und trägt den Spitznamen „Ober-über-Landbriefträger“. Im Jahr 1969 kam er in das schöne Dorf Wenholthausen und fühlte sich dort gleich pudelwohl. Er ist verheiratet, Christina schenkte ihm zwei Kinder: Andre und Mareen. 20 Jahre lang war er Mitglied des Elferrates und kennt den Hölter Karneval genau. Was kann da noch schiefgehen?

Nun freuen sich alle auf die Prunksitzung am heutigen 16. November mit einem Bühnenprogramm aus Gardetänzen, Musikbeiträgen, einer Bühnenshow und auch den kleinsten Vereinsmitgliedern. Lediglich die Büttenreden werden leider ausfallen. Zusätzlich zu vielen Sitzplätzen wird es in diesem Jahr auch schon während dem Programm Stehbiertische geben, um zu feiern. Einlass ist ab 18 Uhr, es gibt keine Platzreservierungen. Eine Karte kostet 9 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare