Rechtlich vollzogen

Fusion der drei Genossenschaftsbanken in Reiste-Eslohe, Marsberg und Oeventrop

Freuen sich auf die gemeinsame Zukunft: Dr. Stefan Eckhardt, Mario Tiemann, Christof Schmidt, Dirk Schulte.

Eslohe - Nachdem im Mai dieses Jahres die Vertreter der drei Genossenschaftsbanken in Reiste-Eslohe, Marsberg und Oeventrop mit großer Mehrheit der Verschmelzung zur neuen Volksbank im Hochsauerland eG zugestimmt hatten, wurde nun der wichtige Schritt der Eintragung im Register vollzogen. „Somit ist der rechtliche Teil zur Zusammenführung der Banken zum genossenschaftlichen Verbundmodell abgeschlossen.

Vom 20. bis zum 22. September erfolgt zu guter Letzt der technische Zusammenschluss“, erläutert Vorstandsmitglied Dr. Stefan Eckhardt. Die Änderungen für die Kunden der Bank in Reiste-Eslohe und Oeventrop seien überschaubar. Sie behalten ihre Kundennummern, bekommen aber aufgrund der geänderten Bankleitzahl eine neue IBAN und BIC.

Die Debitkarten behalten ihre Gültigkeit, die Funktionen im Internetbanking sind unverändert verfügbar, lediglich einige Lastschriftmandate müssten geändert werden. „Dabei sind wir behilflich. Zudem nimmt unser Rechenzentrum direkt Kontakt zu den Großabbuchern wie Energieversorger, Städte und Gemeinden, Versicherungen usw. auf und teilt diesen die neue IBAN mit“, betont Vorstand Dirk Schulte. Des Weiteren unterrichten die Banken ihre Kunden ausführlich auf ihren Internetseiten über mögliche Fragestellungen im Rahmen der technischen Umstellung.

„Speziell den Vereinen stehen wir persönlich und individuell zur Umstellung der Vereinssoftware zur Verfügung. Wichtig ist, dass mit der technischen Umstellung an diesem Wochenende nicht auch schon neue Lastschriftmandate erstellt sein müssen. Hier steht uns eine ausreichend lange Zeit von über einem Jahr zur Verfügung“, so Schulte weiter. Ab Oktober können die Kunden der Bank dann auch die sogenannte „Echtzeitüberweisung“, auch „Instant Payment“ genannt, nutzen. Diese ermöglicht den Transfer von Beträgen bis zu 15.000 Euro innerhalb weniger Sekunden zum Zahlungsempfänger. Mit der Eintragung wurden Mario Tiemann aus Arnsberg als Generalbevollmächtigter sowie Christof Schmidt aus Bremke als Prokurist berufen. Mario Tiemann ist als Bereichsleiter für das Privatkundengeschäft weiterhin in seinem angestammten Marktbereich Oeventrop tätig. Christof Schmidt leitet den Firmenkundenbereich in Reiste-Eslohe und Oeventrop. „Insgesamt sind wir mit dem Verlauf der Fusion sehr zufrieden und gehen so gestärkt in eine Zukunft, die voller Herausforderungen ist“, lautet das Fazit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare