25 Jahre "Pro forma" Eslohe

Die Vorstandsmitglieder des Kunstvereins Pro Forma um ihren Vorsitzenden Wolfgang Beer (2.v.l.).

Kunstinteressierte gab es schon lange in Eslohe. Doch Kunst zu besichtigen und darüber zu reden macht in der Gruppe mehr Spaß. Horst Vielhaber, Lehrer an der Realschule Eslohe initiierte am 18. Juli 1986 ein Treffen in Sachen Kunst im Gasthof Jägerhof.

14 Interessierte waren an diesem Abend anwesend. Heute zählt der Kunstverein 60 Mitglieder und ist in der Gemeinde Eslohe nicht mehr wegzudenken. Unternommen wurden Exkursionen zu verschiedenen Ausstellungen. Namhafte Kabarettisten, wie zum Beispiel Jürgen Becker, Lioba Albusch, Rüdiger Hoffmann, Karin Berkenkopf alias Frida Braun, gastierten in Eslohe auf Einladung des Kunstvereins und verzauberten ihr Publikum. Zahlreiche Ausstellungen unter dem Motto: "Eslohe ist offen für Kunst", fanden statt und die Reihe "Klassik vor Ort", die unregelmäßig Klassische Konzerte anbietet, wurde gegründet. Im Jubiläumsjahr 2011 hat der Kunstverein Pro Forma ein attraktives und dem Anlass angemessen umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte. Schon zu Beginn des Jahres besuchte man eine Ausstellung in Essen und im März gastierte der Philosoph Markus Melcher aus Bonn im Esloher Cafe Kaptain. Die nächste Reise führt am 28. Mai in die Kunst- und Ausstellungshalle nach Bonn, wo Bilder und Zeichnungen von Max Liebermann zu sehen sind. Im Sommer wird es eine Ausstellung der besonderen Art geben. Hobbykünstler sind aufgerufen, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Alte und neue Bilder aus dem Privatfundus Esloher Hobbymalerinnen und Maler werden an verschiedenen Stellen zu sehen sein.

Veranstaltungen für die Jüngeren

Ein Anliegen des Kunstvereins ist es auch immer wieder, Veranstaltungen für die Jüngeren zu organisieren. Am 9. Juli hat der Verein dazu Profis in Sachen Angebote für Kinder und Jugendliche nach Eslohe geladen. Die "Grastänzer" werden im Rahmen eines kurzweiligen und sicher unvergesslichen Tages 8- bis 13-jährige als Detektive ausbilden und anschließend einen höchst verwickelten Fall lösen. Ein musikalisches Highlights in diesem Jahr wird der Auftritt des Ensembles der "Kammerphilharmonie Köln" im Maschinen- und Heimatmuseum am 17. Juli sein. Stolz ist man, dass es gelungen ist, dieses namhafte, international bekannte Orchester verpflichten zu können. Im August will man nicht in die Ferne schweifen, sondern einmal den Ortskern von Eslohe im künstlerischen Sinne kennen lernen. In einem sonntäglichen Spaziergang will man Kunst an öffentliche Orten, Kirchen, Skulpturen, Gebäuden oder Brunnen näher erläutern und somit jedem, ob Gast oder Einwohner, einen Einblick in die Esloher Geschichte geben. Aber auch im Herbst wird dem Kunstliebhaber noch einiges geboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare