Karola Bösing als neues Ratsmitglied verpflichtet

Bürgermeister Weber heißt Karola Bösing willkommen. Foto: eb

Marie-Luise Biskoping verzichtete auf ihr Mandat im Rat

Eslohe. (eb)

Das bisherige Ratsmitglied Marie-Luise Biskoping hat durch niederschriftliche Erklärung mit Wirkung zum 1. März auf ihr Mandat im Rat der Gemeinde Eslohe verzichtet. Als Nachfolgerin wurde Karola Bösing aus Eslohe in der jüngsten Ratssitzung von Bürgermeister Reinhold Weber verpflichtet. Karola Bösing ist auf der Reserveliste der Christlich Demokratischen Union ausdrücklich ernannte Ersatzbewerberin für die Ausgeschiedene. "Als Ratsmitglied ist man bürgernah am Menschen und trägt gegenüber unseren Bürgern große Verantwortung. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit", gratulierte der Bürgermeister.

Sie tritt die Nachfolge von Marie-Luise Biskoping in folgenden Ausschüssen an: Soziales, Familie und Sport, dem Bauausschuss sowie dem Arbeitskreis Esselbad, als stellvertretendes Mitglied, im Ausschuss für Schulen und Kultur, im Rechnungsprüfungs-, im Stundungs- und im Werksausschuss. Des Weiteren ist Marie-Luise Biskoping im Kuratorium Störmanns Hof sowie im Bau- und Vergabeausschuss Störmanns Hof. Die Mitgliedschaft in diesen Gremien wird durch Beschluss der Gesellschafterversammlung Störmanns Hof begründet und ist nicht an die Mitgliedschaft im Rat der Gemeinde Eslohe gebunden. Außerdem übt Marie-Luise Biskoping weiterhin die Funktion der Behinderteninteressen-Vertreterin der Gemeinde Eslohe beim HSK aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare