1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Eslohe

Kita „Unterm Regenbogen“ in Eslohe ist jetzt Bewegungskindergarten

Erstellt:

Kommentare

Der Kindergarten „Unterm Regenbogen“ wurde zertifiziert.
Der Kindergarten „Unterm Regenbogen“ wurde zertifiziert (v.l.): Stephan Kersting, Bürgermeister der Gemeinde Eslohe; Detlef Lins, Vorsitzender des KSB HSK; Birgit Heimes, Kitaleitung; Katja Osenberg, Fachkraft KSB HSK; Nina Mathweis, Erste Vorsitzende des Vereins zur Errichtung und Erhalt eines Kindergartens in Eslohe e.V.; Manfred Feldmann, Geschäftsführer des Vereins zur Errichtung und Erhalt eines Kindergartens in Eslohe e. V. und Christoph Lübke, BC Eslohe. © Kita Unterm Regenbogen

Nach langer Vorbereitungszeit war es endlich so weit, der Kindergarten „Unterm Regenbogen“ aus Eslohe wurde vom KSB HSK mit dem Gütesiegel des Landessportbundes NRW zum Anerkannten Bewegungskindergarten zertifiziert.

Eslohe – Mittlerweile gibt es im gesamten HSK 36 Anerkannte Bewegungskindergärten, teilt der KSB mit. In den Kitas steht Bewegung, Spiel und Sport an erster Stelle. Die Bewegungsförderung ziehe sich wie ein roter Faden durch den pädagogischen Alltag und ermögliche jedem Kind, sich jeden Tag ausreichen zu bewegen. Angeleitet und motiviert zum täglichen Sporttreiben werden die Kinder durch die speziell ausgebildeten Erzieher/-innen der Bewegungskindergärten.

Voller Freude konnte die Kita „Unterm Regenbogen“ jetzt die Zertifizierungsfeier mit dem Team, den Kindergartenkindern sowie deren Eltern und dem KSB HSK durchführen. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Eslohe und die örtliche Volksbank ließen es sich nicht nehmen, zur Auszeichnung zu gratulieren.

Tatkräftige Unterstützung bekommt die Kita vom BC Eslohe. Als kooperierender Sportverein wurde auch dieser ausgezeichnet und darf sich ab sofort kinderfreundlicher Sportverein nennen.

Bei der Feierlichkeit stand die Bewegung ebenfalls im Mittelpunkt. Die Kinder führten den Gästen einen Tanz zur Begrüßung vor. Anschließend hatten sie die Möglichkeit sich im „bewegten Kindergarten“ an verschiedenen Stationen mit ihren Eltern gemeinsam zu bewegen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt.

Auch interessant

Kommentare