Kläpstern und schweigen

Wie in jedem Jahr sind Mädchen und Jungen der Grundschule und der weiterführenden Schulen wieder zum Kläpstern eingeladen. Zu den alten Zeiten des Angelus-Gebetes ziehen sie durch die Straßen von Eslohe, um das Glockengeläut zu ersetzen und an den Weg Jesu zum Kreuz zu erinnern.

Sie treffen sich am Karfreitag um 7, 12 und 18 Uhr und am Karsamstag um 7 und 12 Uhr zunächst an der Pfarrkirche oder an den Kapellen, um den "Engel des Herrn" zu beten und zu kläpstern. Am Karsamstag dürfen sie dann ein Dankeschön einsammeln für ihren Einsatz. Die Kolpingjugend Eslohe lädt am Gründonnerstag, 21. April, ein zum Schweigegang zur Rochuskapelle. Treffpunkt ist im Anschluss an den Abendmahlsgottesdienst, der in Salwey um 19.30 Uhr gefeiert wird, um 21 Uhr am Kirchplatz in Eslohe. Die Teilnehmer ziehen schweigend den Rochuskreuzweg hinauf, lediglich unterbrochen durch einige wenige Stationen mit Gebeten und Liedern. Der Abend endet mit einer Agapefeier im Pfarrheim. "Church unplugged" gehört seit Jahren zum festen Bestandteil des Jahresprogramms der Jugendlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare