Laser blendet Piloten

Ein Airbus-Pilot wurde nach Angaben der Polizei im HSK am späten Dienstagabend aus dem Bereich der Ortschaft Obersalwey von einem Laserpointer geblendet. Der Airbus A 319 war auf dem Flug von Stockholm nach Köln, als es um 22.26 Uhr zu der Blendung kam.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Die Polizei weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch handelt. Die Tat, ein "gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr" wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Meschede, Tel.: 02 91/9 02 00, in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare