Berichte und Beförderungen

Löschgruppe Reiste zieht Bilanz

+
Die Löschgruppe Reiste sprach bei ihrer Jahresabschlussfeier Beförderungen aus und blickte auf das Jahr zurück.

Reiste – „Nur zusammen, nie allein, das muss Kameradschaft sein“ – mit diesen Worten begrüßte Einheitsführer Daniel Wiese die Teilnehmer der Jahresabschlussfeier der Löschgruppe Reiste. Darunter auch die Wehrleitung mit Christof Hoffmann, Stephan Bischopink und Tobias Gödeke sowie der Fachbereichsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Georg Sommer.

Der stellvertretende Einheitsführer Michael Struwe gab einen Überblick über die Einsatzstatistik. Die Löschgruppe Reiste wurde im Jahr 2019 zu zehn Einsätzen alarmiert, zwei Brandeinsätze und acht technische Hilfeleistungen.

Daniel Wiese stellte die Aktivitäten der Löschgruppe im vergangenen Jahr vor. Dazu gehörten das Sommerfest, ein Biwak und ein Wandertag. Mit den Löschgruppen Bremke und Dorlar wurde eine Zugübung bei der Firma Baust durchgeführt. Eine interkommunale Zugübung fand mit der Löschgruppe Oberhenneborn in Landenbeck statt. Dazu leistete die Löschgruppe Parkplatzdienste und Straßenabsicherungen.

Beim jährlichen Leistungsnachweis der Feuerwehren im HSK haben 13 Kameraden mit zwei Gruppen erfolgreich teilgenommen. Im Jahr 2020 richtet die Löschgruppe diesen aus. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Wehrleiter Christof Hoffmann gab in seinem Grußwort einen kurzen Überblick über die Aktivitäten und die Einsatzstatistik der Gemeindefeuerwehr. Dabei wies er darauf hin, dass die Einsatzzahlen jährlich steigen. Das liege unter anderem daran, dass vor allem die Bagatelleinsätze zunehmen. Er dankte der Reister Löschgruppe für die geleistete Arbeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „In der Vergangenheit ist in der Gemeindefeuerwehr viel gemeistert und bewältigt worden, aber das alles geht nur miteinander“, so Hoffmann.

Die stellvertretenden Wehrleiter Stephan Bischopink und Tobias Gödeke nahmen anschließend die Beförderungen vor.

Julia Erdmann wurde aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen und erhielt gleichzeitig den Dienstgrad Feuerwehrfrau. Die Feuerwehrmänner Jens Lüttecke und Felix Limberg wurden zum Oberfeuerwehrmann und Oberfeuerwehrmann Tobias Luttermann wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Leon Bernt wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Unterbrandmeister, sowie Oberbrandmeister Sebastian Lünenstraß zum Hauptbrandmeister befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare