„Die Integration ist gut“

Gemütlicher Nachmittag mit Flüchtlingen in Wenholthausen

+
Zu einem gemütlichen Nachmittag hatten Caritas-Konferenz Wenholthausen, ehrenamtliche Hilfe vor Ort und die aktiven Mitglieder des Integrationskreises Eslohe/Wenholthausen Asylsuchende eingeladen. 

Wenholthausen. Die Caritas-Konferenz Wenholthausen, ehrenamtliche Hilfe vor Ort und die aktiven Mitglieder des Integrationskreises Eslohe/Wenholthausen, begrüßten am vergangenen Sonntag im Pfarrheim aufs Herzlichste ihre Gäste. Geladen hatten sie alle im Dorf ansässigen asylsuchenden Mitbürger zu einem gemütlichen Nachmittag.

„Mit so einem Zulauf hatten wir nicht gerechnet“, freute sich Albert Nagel, einer der ehrenamtlichen vor Ort. Gekommen waren 67 Personen aus drei Häusern und 13 Nationen. Darunter etwa 15 Kinder von 0 bis 14 Jahre. Das jüngste unter ihnen war gerade mal vor einigen Wochen geboren.

Im Spielzimmer des Pfarrheims wurden die Kinder von zwei Erzieherinnen betreut. Zuvor überraschten vier fröhliche Jungen mit einem Tanz u flotter Musik. Ingrid Kaiser, Vorsitzende der Caritas-Konferenz Wenholthausen war begeistert über so viel Anteilnahme und den Zuspruch der Wenholthauser Bevölkerung. „Wir haben bisher noch keine Probleme gehabt, die Integration und Betreuung unserer Flüchtlinge ist sehr gut“, lobte sie. Wenholthauser Gasthöfe spendierten Kuchen, andere Wenholthauser Bürger brachten Plätzchen und Leckereien mit. Mäuschenstill wurde es im Raum, als Berhana Tekleab aus Eritrea seinen Weg nach Deutschland schilderte. Er lag ihm sehr am Herzen „danke“ zu sagen für alle Hilfe auf dem langen Weg der Flucht, der Aufnahme in Deutschland und allen, die sich in Wenholthausen liebevoll um sie kümmern. Eine Sängerin aus Nigeria unterhielt die Anwesenden mit einem Liedvortrag, der begleitet wurde von Gitarrist Mathias Bornemann aus Wenholthausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare