Neue Radstation in Eslohe

Diese Situation ist nicht mehr tragbar: Derzeit werden die Fahrräder in einer Garage und einem Baucontainer untergebracht. Foto: Erika Biskoping

Die Errichtung einer neuen Radstation am Minigolfplatz in Eslohe ist ein wichtiges Thema auf der nächsten Kompetenzgruppensitzung des Leader-Vereins "4 mitten im Sauerland" am Mittwoch, 2. November, um 18 Uhr im Gasthof Schulte-Fecks in Bremke.

Die Gemeinde Eslohe hat in Absprache mit dem Kur- und Verkehrsverein Eslohe ein Konzept für die Neugestaltung und Erweiterung des Minigolfplatzes aufgestellt. Das Konzept beinhaltet die Neuerrichtung eines Fahrradverleihs inklusive kleiner Reparaturwerkstatt und Lagermöglichkeit für alle vorhandenen Fahrräder. Zusätzlich wird mit dieser Maßnahme eine neue behindertengerechte Toilette in den Neubau integriert.

Der neue Fahrradverleih soll neben dem vorhandenen Kiosk errichtet werden, so dass der Fahrradverleih gemeinsam mit dem Minigolfplatz betrieben werden kann. Zum Verleih stehen zwölf Erwachsenenräder, vier Kinderräder und vier E-Bikes zur Verfügung.

"Der Standort für den Fahrradverleih ist auf dem Gelände des Minigolfplatzes ideal und bietet sich deshalb für einen innovativen Ausbau an. Die jetzige Situation auf dem Gelände des Minigolfplatzes ist nur ein Provisorium und nicht mehr tragbar, da die Räder zurzeit in einer Garage und einem Baucontainer gelagert werden. Durch den Ausbau des SauerlandRadrings und des Wennetalradweges mit steigenden Nutzerzahlen, besteht für diese neue Radstation dringender Handlungsbedarf", so Stephan Kersting, Bürgermeister der Gemeinde Eslohe.

Ein weiteres mögliches Leader-Projekt, das in der Sitzung in Bremke vorgestellt wird, ist die Weiterentwicklung eines Ausstellungsschwerpunktes im Westfälischen Schieferbergbau- und Heimatmuseum Holthausen zur Hexenverfolgung.

Neue Ausstellung

Unter dieser Thematik soll in der Ersten Holthauser Museums- und Walpurgisnacht am Sonntag, 30. April 2012, eine neue Ausstellung eröffnet werden. Sie wird sich unter anderem mit Hexendarstellungen in der Kunst und im Volksglauben befassen.

Die Kompetenzgruppen sind ein offenes Arbeitsgremium ohne festen Teilnehmerkreis. Alle Interessierten sind eingeladen, zu der Sitzung am Mittwoch nach Bremke zu kommen.

Die Einladung für die Sitzung kann auch im Internet unter www.leader-sauerland.de heruntergeladen werden. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare