Wagen bleibt an Ufer stehen

Notarzt und Feuerwehr im Einsatz: Mann von Auto überrollt und mitgeschliffen

+

[Update] Cobbenrode - Polizei, Feuerwehr, ein Notarzt und der Rettungsdienst waren am Freitagnachmittag in Cobbenrode im Einsatz. Dort ist ein 70-jähriger Mann unter ein Auto geraten. Er wurde schwer verletzt.

Die Rettungsleitstelle des HSK alarmierte um 15.23 Uhr zu einem "Unfall mit einer eingeklemmten Person" in der Straße "Im Hessenberg" im Esloher Ortsteil.

Wie die Polizeileitstelle auf Nachfrage erklärte, sei dort ein 70-jähriger Mann von einem zurückrollenden Pkw überrollt worden. Er hatte seinen Pkw an abschüssiger Stelle abgestellt und war ausgestiegen. "Plötzlich bemerkte der Mann, dass der Pkw ins Rollen kam. Beim Versuch den Wagen festzuhalten, stürzte der Mann und wurde etwa 25 Meter vom Pkw mitgeschleift", heißt es im Polizeibericht. 

Der Pkw rollte gegen einen Zaun, riss diesen aus der Verankerung und kam erst durch einen Baumstumpf am Steilufer zum Cobbenroder Sportplatz zum Stillstand.

Feuerwehr sichert Auto vor Absturz

Ein Notarzt und der Rettungsdienst waren vor Ort - ebenso wie die Feuerwehr, die den Mann rettete. Da das Fahrzeug ein Ufer hinab zu stürzen drohte, musste es mit einer Seilwinde gesichert werden. "Mithilfe der Winde wurde das Auto dann seitlich angehoben, sodass der im Beinbereich eingeklemmte Mann gerettet werden konnte", berichtete Feuerwehrsprecherin Katharina Jankowski.

Entgegen erster Angaben der Leitstelle erlitt der 70-Jährige nur leichtere Verletzungen. Zunächst war von schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen die Rede. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit 47 Kräften der Löschgruppen Cobbenrode und Reiste sowie des Löschzuges Eslohe im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare