Reiterverein St. Hubertus Wennetal lädt ein 

Reitturnier an Teufelstanne in Wenholthausen

Insgesamt werden 1000 Starts auf den drei Turnierplätzen erwartet.

Wenholthausen - Der Reiterverein St. Hubertus Wennetal lädt am 10. und 11. August wieder zu seinem traditionellen Reit- und Springturnier an der Teufelstanne mit Ausblick auf das Wennetal ein. Bereits seit einigen Wochen wird auf dem Turniergelände in Wenholthausen fleißig gearbeitet und vorbereitet.

In 43 Prüfungen vom Führzügel-Wettbewerb für die kleinsten Reiterinnen und Reiter bis hin zu Dressur- und Springprüfungen der Klasse M* treten in diesem Jahr 350 Teilnehmer mit ihren Pferden an. Insgesamt werden 1000 Starts auf den drei Turnierplätzen erwartet. Am Samstag werden ab 13 Uhr die Sieger und Platzierten des „Wenholthausener Springreiter-Preises“ der Sparkasse Meschede in einer Springprüfung der Klasse A** mit Siegerrunde ermittelt. Letzter Programmpunkt am Samstag ist eine Springprüfung der Klasse M* um 16.30 Uhr. Ein Höhepunkt der ganz besonderen Art wird auch in diesem Jahr wieder die Kür der Wennetaler Haflinger am Sonntagnachmittag um 15 Uhr sein.

 Dressurbegeisterte dürfen sich auf eine Dressurprüfung der Klasse M* um den Preis der Brauerei C. & A. Veltins am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr freuen. Die letzte Prüfung des diesjährigen Turniers ist eine Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde zur Qualifikation zum Clemens-Veltins-Gedächtnispokal am Sonntag um 17.15 Uhr. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer sorgen die Damen und Herren des gastgebenden Vereins mit Kaffee und Kuchen, sowie einem Imbiss- und einem Getränkewagen. Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist an beiden Turniertagen frei. Ab dem Parkplatz am Darreweg gibt es wie in den vergangenen Jahren eine kostenlose Fahrgelegenheit zum Turniergelände. Weitere Informationen, wie die genaue Zeiteinteilung können der vereinseigenen Homepage www.rv-wennetal.de entnommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare