Spannender Besuch

Die Kinder aus dem Kindergarten Wenholthausen hatten viel Spaß auf dem Bauernhof.

Die Schulkinder aus dem St.-Cäcilia-Kindergarten Wenholthausen erlebten jetzt hautnah, dass es auf einem Bauernhof sehr viel zu tun gibt. Auf dem Hof der Familie Pott in Allendorf erlebten die kleinen Bauern so manches Abenteuer.

Zuerst mussten einmal die Esel gebürstet werden, bevor es in die Reithalle ging, um Pferdeäpfel aufzulesen. Als dann die Bauernhofmaus "Natalie Haselnuss von Irrwegen" auf einmal verschwunden war, stiegen alle auf einen Planwagen, um sie im Wald zu suchen. Nach erfolgreicher Heimkehr stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Mittagessen. Anschließend hieß es wieder, Ärmel hochkrempeln und die Hasen und Meerschweinchen mit Futter und Streicheleinheiten versorgen. Danach durfte jeder auf einem Pony reiten und sich wie ein echter Cowboy fühlen. Natürlich blieb noch etwas Zeit für das Toben im Heu, bei dem sogar ein Schatz entdeckt wurde. Das Hufeisen voller Glück nahmen die Abenteurer mit in den Bus und nun hängt es im Kindergarten zur Erinnerung an diesen tollen Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare