Hilfe für immungeschwächte, ältere Menschen

Coronavirus: Taxi-Unternehmen aus dem Sauerland bietet Einkaufs-Hilfe an

Das Taxi-Unternehmen Fabri aus Eslohe bietet einen Fahrservice zum Einkauf für ältere, immunschwache Menschen an.
+
Das Taxi-Unternehmen Fabri aus Eslohe bietet einen Fahrservice zum Einkauf für ältere, immunschwache Menschen an.

Eslohe – Das Taxiunternehmen Fabri aus Eslohe bietet wegen des Coronavirus einen besonderen Service an. „Mir kam die Idee, dass man etwas für die älteren Leute machen müsste, die aufgrund einer Vorerkrankung oder eines geschwächtem Immunsystems Angst vor Ansteckung haben und nicht aus dem Haus gehen möchten“, so Inhaberin Michaela Wälter. Davon betroffene Personen ab etwa 65 Jahren können sich daher ab sofort bei dem Taxiunternehmen melden, wenn sie Hilfe bei Einkäufen brauchen.

Dazu geben sie den Fahrern zunächst die Liste durch. „Jeder Fahrer hat mal Leerlauf und kann die Erledigungen dann zwischendurch vornehmen“, so Wälter. Die Einkäufe werden zunächst ins Büro und den Hilfesuchenden dann vom nächsten freien Fahrer nach Hause gebracht. 

„Das läuft alles nicht über den regulären Taxitarif, da wir sowieso in der Gemeinde unterwegs sind. Die Leute bezahlen nur ihren Einkauf und einen kleinen Obolus von maximal 5 Euro, den wir für einen guten Zweck Spenden wollen“, erklärt die Inhaberin und hofft, damit älteren Menschen in der Gemeinde Eslohe bei der Bewältigung ihres Alltags trotz des Coronavirus helfen zu können.

Wer die Hilfe in Anspruch nehmen möchte, meldet sich unter Tel. 02973/81414.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare