Teamfähigkeit bewiesen

Die Preisträger des Klimaschutzpreises halten stolz ihre Urkunden hoch. Foto: Erika Biskoping

Schüler und SGV-Abteilung bekommen Klimaschutzpreise

Eslohe. (eb)

Die RWE vergab in Eslohe gleich zwei Klimaschutzpreise. Darüber freuen können sich die Schüler der Realschulklasse 10 und die SGV-Abteilung.Für die Entwicklung eines Sonnen- und Reifenkollektors bekamen die 15 Schüler der Klasse 10 der Realschule Eslohe den Klimaschutzpreis 2006 in Höhe von 700 Euro der RWE verliehen. Rektor Herbert Schmidt wandte sich an die Schüler und lobte den Erfolg: "Ein erfreulicher Anlass. Ihr habt Eure Teamfähigkeit unter Beweis gestellt, an der Lösung von brennenden Problemen mitgewirkt, und ward bei der Ausschreibung der RWE erfolgreich." Auf dem Lehrplan im Technik-Kurs stand erneuerbare Energie, welche die Schüler mit ihrem Lehranwärter Burkhard Struwe umsetzen konnten. Es sollte ein Projekt "Do it yourself" für Afrika werden.

Die Prototypen und Funktionsweise der beiden Anlagen, erklärten und führten die Schüler dem Überbringer des Preises, Reiner Hirschhäuser, zuständig für Vertrieb Kommunaler Kunden der RWE Westfalen-Weser-Ems, vor. Die Kollektoren sind Geräte, bei denen man mit Hilfe der Sonne Wasser erwärmt. Nutzung der Sonnenenergie im Kleinen dargestellt Aus einfachen Materialien und einer verständnisvollen Bauanleitung ist dieses durchaus in jedem Schrebergarten nachzubauen und die Nutzung für Afrikanische Länder durchaus denkbar.

Der zweite Klimaschutzpreis 2006 in Höhe von 300 Euro ging an die SGV-Abteilung Eslohe. Naturschutzwart Sebastian Brock hat sich um den Preis verdient gemacht. Der SGV setzt sich in besonderem Maß für den Naturschutz ein. Dieses Anliegen vollzieht Sebastian Brock, indem er Kinder und Jugendliche sensibilisiert für die Natur und sie praktisch an Dinge heranführt, durch den Bau von Nistkästen und Wildbienenhotels. Mit ihnen wurde das erste Bienenhotel auf der Obstwiese des SGV oberhalb der Pfarrkirche aufgestellt.

Bürgermeister Reinhold Weber war voll des Lobes und überreichte zwei Urkunden, Anerkennung der Gemeinde Eslohe, an die Realschule und den SGV. "Der Klimaschutz", so der Bürgermeister "hat eine ganz besondere Bedeutung. Vielleicht ist dieses eine Grundlage für noch größeren Erfolg."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare