König mit dem 247. Schuss 

Tobias Schmidt regiert in Bremke

+
Tobias Schmidt jubelt als neuer Schützenkönig in Bremke. 

Bremke. „So ein schönes Schützenfest hatten wir Jahre nicht mehr, alles ist gut gelaufen, so viel Bewerber hatten wir auch lange so nicht mehr“, freuten sich die Bremker am zweiten Pfingsttag. Neuer Regent wurde Tobias Schmidt.

Drei ernste Bewerber kämpften um die Königswürde. Dominik Berens, Dirk Stelzer und Tobias Schmidt gaben sich die Flinte in die Hand. Die Spannung stieg, nachdem der Vogel fast völlig den Kugelfang verlassen hatte. Ein letztes Stück saß noch auf der Schraube, wonach sich alle Augen richteten. 

Der 247. Schuss von Tobias Schmidt entschied, er ist der neue König in Bremke. Der 40-jährige wohnt mit seiner Ehefrau Anne, der kleinen Tochter Klara (1) und seinem Sohn Maximilian (4) in Frielinghausen. Der gelernte Schreiner arbeitet bei Bauking in Meschede. 15 Jahre war Tobias Schmidt Vorstandsmitglied der Schützenbruderschaft Bremke. Das große Hobby des neuen Königs außer seiner Familie ist die Jagd. „Volltreffer“ lautet passenderweise der Name seines Kegelclubs. Die Mitglieder des Klubs, die Stammtische des Ehepaars, Nachbarschaft und die ehemalige Tanzgruppe der neuen Königin bilden den Hofstaat. „Es gibt keine Diskussion“, mit diesen Worten hatte Tobias am Vormittag das Haus verlassen, lacht die Königin. 

Die Trophäen holte Martin Peitz. Vizekönig wurde Mario Becker, ebenfalls aus Frielinghausen. Der 36-Jährige Wachsmodell-Spritzer setzte sich gegen seine Mitstreiter durch und machte mit dem 70. Schuss den Titel sicher. Sophia Greitemann wählte er zu seiner Vizekönigin. 

Das Vogelschießen des 19. Jungschützenkönigs wurde am Samstag nach dem abholen der Fahnen und Majestäten entschieden. Simon Schulte-Fecks gelang es mit dem 103. Schuss den Titel zu erwerben. Der 20-jährige Land- und Baumaschinen Mechatroniker arbeitet in der Werkstatt seines Bruders Sebastian. Julia Wegener aus Bödefeld begleitet ihn als Königin.

Schützenfest in Bremke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare