Aus Turnraum wird ein Zoo

Spielerisch werden die Kinder " in Bewegung versetzt". Foto: eb

Vierwöchiges Projekt des DJK Sportverband im Kindergarten

Eslohe. (eb)

Ein vierwöchiges Projekt des DJK-Sportverbandes Diözesanverband Paderborn läuft zurzeit in dem Esloher "Regenbogen-Kindergarten". Mit einem Elternabend fiel der Startschuss zum Thema: "Bewegung ist das Tor zum Lernen". Hier wurde den Eltern erklärt, welche Möglichkeiten es gibt dieses Projekt zu begleiten. Täglich steht die "Bewegung" im Vordergrund. Diplomsportwissenschaftlerin Christiana Hueck vom Diözesanverband erklärt: "Dieses Projekt gibt es seit 2005 für alle Kindergärten. Es gibt kein starres Konzept, wir stimmen den Plan auf die jeweiligen Kindergärten ab und berücksichtigen ihre Wünsche. Mit Selbstwertgefühl sollen die Kinder gestärkt in die Schule gehen".

Die Kinder lernen durch Bewegung Ausdruck von Empfindungen und Gefühlen, Sozialverhalten, sprachliche Verständigung und es wird körperliche und geistige Gesundheit aufgebaut.

Drei Erzieherinnen nahmen zuvor an einem Fortbildungsseminar teil. Die Gruppenräume wurden eigens für dieses Projekt ausgeräumt, umgestellt, um viel freie Bewegungsfläche zu schaffen. So bieten sich nun vielfältige Möglichkeiten im Regenbogen-Kindergarten. Bei dem Besuch des SAUERLANDKURIER hatte sich der Turnraum des Kindergartens in einen Zoo verwandelt, in dem die kleinen Mädchen und Jungen beispielsweise Springmäuse, Zappelmäuse, Pinguine oder Affen darstellten. Ein buntes, sehr bewegtes Bild bot sich. Die Kinder waren mit heller Begeisterung bei der Sache.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare