Serenadenkonzert anlässlich des 30-jährigen Bestehens

Vorfreude auf Uraufführung des Blasorchesters Eslohe

+
Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe lädt für den 1. Juni zum Serenadenkonzert auf den Vorplatz des Esloher Rathauses ein. Foto: 

Eslohe. Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe lädt für Samstag, 1. Juni, anlässlich seines 30-jährigen Bestehens zu einem Serenadenkonzert ein. Um 20 Uhr beginnt das Konzert auf dem Vorplatz des Esloher Rathauses.

Unter einer Serenade versteht sich eine abendliche Musikunterhaltung unter freiem Himmel. Eröffnet wird diese durch das Blasorchester. Außerdem sind auch das Tambourcorps Freienohl und der ProChor Eslohe beteiligt. Vom Tambourcorps wird unter anderem der Konzertmarsch „Arsenal“ und vom ProChor das Lied „Bella Ciao“ dargeboten.

Im Anschluss an eine Pause wird das Blasorchester gemeinsam mit dem Tambourcorps den Zapfenstreich unter Begleitung von Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr Eslohe präsentieren.

Das Kommando übernimmt Ralf Molitor aus den Reihen der Feuerwehr. Das Highlight des Abends wird ein eigens zum Jubiläum in Auftrag gegebener Konzertmarsch sein. Der Marsch „Homertklänge“ wurde von Sebastian Middel komponiert. Dieser spielt Schlagzeug im Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg. Den Liedtext hat Annette Pieper, eine Musikerin aus den Reihen des Blasorchesters, geschrieben.

Das Blasorchester St. Peter und Paul Eslohe wird diesen Marsch gemeinsam mit dem ProChor Eslohe an dem Abend uraufführen.

Durch den Abend führen wird der Moderator Peter Karger.

Die Musiker und Sänger freuen sich auf viele Zuhörer. Für das das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare