Zur Zukunftssicherung Kinderchor gründen

Chorleiterin dankte Vorsitzendem Rudi Teipel

Cobbenrode. (SK)

Nach dem Rehgulaschessen des St.-Nikolaus-Kirchenchores begrüßte Vorsitzender Rudi Teipel die zahlreich erschienenen Mitglieder im vereinseigenen Proberaum. Rudi Teipel dankte besonders Dirigentin Beate Düsterhaus und dem Ersatzchorleiter Werner Beckmann, die durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, die Gesangsqualität des Chores nachhaltig zu verbessern. Ulla Conze gab einen sehr detaillierten Bericht über Aktivitäten des vergangenen Jahres wieder. Kassiererin Monika Pilger berichtete über einen ausgeglichenen Finanzhaushalt. Neben den Aktivitäten zu den kirchlichen Hochfesten, stehen das Frühschoppenkonzert mit mehreren Chören und Blaskapelle am 20. Mai in der Schützenhalle sowie das Werbungssingen während der Meilerwoche auf dem Programm. Elisabeth Meier erhielt ein Präsent dafür, das sie an allen Auftritten und Proben im vergangenen Jahr teilgenommen hatte. Chorleiterin Beate Düsterhaus dankte dem stellvertretenden Chorleiter und stellte das Chorsingen als Ort des sozialen Lernens, der Konfliktlösung, der Agressionsvermeidung und der Verbesserung der stimmlichen Qualität dar. Anschließend griff sie zur Gitarre und übte kurzerhand mit den Versammlungsteilnehmern ein neues Lied ein. Unter Punkt "Verschiedenes" wurde ein Auftritt im Esloher Seniorenzentrum angedacht.

Doris Schön regte an, für die langfristige Zukunftssicherung des Chores einen Kinderchor zu gründen. Spontan erklärten Chorleiterin Düsterhaus und einige Chormitglieder ihre Bereitschaft zur Unterstützung dieses Vorhabens. Angesprochen werden zunächst die Grundschulkinder. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass für die Zukunft der Chorgemeinschaft neue Sänger willkommen sind. Interessierte können sich mittwochs um 18.30 Uhr im Probenraum einfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare