1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

BOW aus Hallenberg liefert 400 Päckchen

Erstellt:

Kommentare

Gäste der Behinderten-Tagesstätte „Leptir“ freuen sich über ihre Geschenke.
Gäste der Behinderten-Tagesstätte „Leptir“ freuen sich über ihre Geschenke. © privat

Die rund 400 Päckchen des Weihnachtstranports des Vereins Building ONE World (BOW) sind rechtzeitig zum Fest in Bosnien angekommen. Sie sorgten etwa in Vare nahe Sarajevo für strahlende Kinderaugen. In dem dortigen Kinderheim leben 20 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 20 Jahren, die die Freiwilligen aus dem Sauerland schon seit vielen Jahren besuchen.

Hallenberg - Normalerweise bereiten die Heimbewohner immer ein Lied, ein Spiel oder ein Theaterstück vor, wenn Maskottchen Vucko und das BOW-Team die Geschenke überbringen. „Das musste in diesem Jahr leider ausfallen“, sagt BOW-Vorsitzender Sebastian Mörchen. „Wegen der Corona-Pandemie haben wir die Geschenke nicht persönlich überbringen können, sondern von einer Spedition ausliefern lassen.“

Dennoch war die Freude unter Kindern und Jugendlichen groß, wie Heimleiterin Schwester Snjeana Pavic berichtet: „Vielen Dank, dass ihr jedes Jahr aufs Neues unsere Kinder glücklich macht“, schreibt sie in einer E-Mail an den Verein. „Danke an alle Kinder, die die Päckchen unter den besonderen Umständen in diesem Jahr gepackt haben. Wir haben euch und Vucko vermisst und hoffen, euch im nächsten Jahr wiederzusehen.”

Dem Kinderheim „Egipat“ in Sarajevo erfüllte BOW einen besonderen Wunsch: Zusätzlich zum Geschenketransport übersandte der Verein den jungen Bewohnern einen Tablet-Computer, der mit Hilfe eines privaten Spenders angeschafft werden konnte. „Das coronabedingte Homeschooling ist eine echte Herausforderung für das Heim; das Gerät soll den Jugendlichen beim Lernen helfen“, so Mörchen. Tablet und Geschenke wurden den Kindern von der Heimleitung im Rahmen eines Weihnachts- und Neujahrsfestes überreicht. „Vielen lieben Dank noch einmal von allen unseren Jugendlichen und Schwestern, dass sie auch heuer an uns gedacht haben und uns ganz tolle Geschenke gesandt haben”, schreibt Schwester Maria Pia Pilic.

Unter dem Motto „Help and Solidarity“ (HandS) hatte BOW zum 13. Mal den Weihnachtstransport nach Bosnien und Herzegowina organisiert. Insgesamt wurden drei Kinderheime, zwei Behindertentagesstätten und etwa 20 bedürftige Senioren und Familien beschenkt.

Gepackt wurden die Pakete unter anderem von Schülern der Grundschule Hallenberg, des Gymnasiums Winterberg und des Berufskollegs Bad Berleburg sowie von Privatleuten.

Leider seien die Transportkosten noch nicht vollständig gedeckt. „Wir haben deutlich weniger Spenden für die Aktion als in den Vorjahren erhalten. Möglicherweise hängt das auch mit der Corona-Krise zusammen“, berichtet Mörchen. Er bittet daher um finanzielle Unterstützung. „Im Namen aller beschenkten Kinder, Jugendlichen und Senioren bedanken wir uns schon jetzt für jeden noch so kleinen Beitrag.“

Spenden können auf das Vereinskonto bei der Sparkasse Hochsauerland mit der IBAN DE07 4165 1770 0000 0608 71, Verwendungszweck „Bosnien – HandS“ überwiesen oder online getätigt werden.

Auch interessant

Kommentare