1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

Der Brand und die Folgen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Kampf gegen die Flammen hatte die Feuerwehr das Dach des historischen Rathauses aufgeschnitten. Foto: H. Japes
Im Kampf gegen die Flammen hatte die Feuerwehr das Dach des historischen Rathauses aufgeschnitten. Foto: H. Japes

Nach dem verheerenden Brand im altehrwürdigen Hallenberger Rathaus am vergangenen Freitag ist man seitens der Stadtverwaltung nun dabei, aus den entstandenen Schäden die notwendigen Konsequenzen zu ziehen. Dabei ist der Umzug in die Stadthalle in vollem Gange, um einen den Umständen entsprechend ,normalen´ Betrieb schnellstmöglich wieder gewährleisten zu können.

Bürgermeister Michael Kronauge war auch am Dienstagmorgen noch sichtlich aufgewühlt von den Ereignissen um ,sein´ Rathaus, das früher die Schule der Stadt war, und in dem er – wie viele andere Hallenberger auch – noch selbst die Schulbank gedrückt hatte. Zugleich richtete er seinen Blick aber auch wieder nach vorn. "Man muss das Beste aus der Situation machen", so der Bürgermeister, der sich insbesondere von der "großen Welle der Hilfsbereitschaft" durch die Bürger vor, während und nach dem Brand beeindruckt zeigte.

Wie immens der Schaden durch das Feuer und das Löschwasser ist, zeigt sich erst nach und nach. "Unser Brandermittler schätzt den Schaden derzeit auf 1 Million Euro und aufwärts", erklärt Polizeipressesprecher Ludger Rath auf Anfrage des SauerlandKurier. Zur Brandursache könne er wiederum vor Anfang nächster Woche noch keine Angabe machen, da zunächst die Laborergebnisse abgewartet werden müssten.

Der Umzug indes ist weiterhin in vollem Gange. Insbesondere die Inbetriebnahme der EDV-Anschlüsse bedeutet in der Stadthalle eine große Herausforderung. Telefonanlage, Fax, E-Mail – alle Kommunikationsstrukturen sind den Flammen zum Opfer gefallen. Ihre Wiederherstellung hat oberste Priorität. Derzeit ist die Verwaltung selbst ausschließlich über die zentrale Rufnummer Tel.: 0 29 84/30 30 erreichbar.

Was der Umzug der Verwaltung in die Stadthalle für die lokalen Vereine bedeutet und wie es generell weitergeht lesen Sie ffi auf Seite 3.

Auch interessant

Kommentare