1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

36 Clubs und neun Firmen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Sieger der Herrenklubs sind: 1. Lustige Bande, 2. Die Lichtscheuen, 3. Nuhnetal.
Die Sieger der Herrenklubs sind: 1. Lustige Bande, 2. Die Lichtscheuen, 3. Nuhnetal.

Die 34. Kegelmeisterschaft der Stadt Hallenberg fand jüngst auf der Bahn im Sauerländer Hof“ in Hallenberg statt. Veranstalter war der Kegelklub „Die Lichtscheuen“.

An fünf Wochenenden hatten insgesamt 36 Kegelklubs und neun Firmen ihre Meister ausgekegelt.

Jeder Kegler hatte dabei 30 Wurf in die Vollen zu absolvieren. In der Schützenhalle fand im Rahmen des Keglerballes die Siegerehrung statt. Klubpräsident Rüdiger Eppner und Michael Kronauge – in Doppelfunktion als Bürgermeister und Mitglied der Lichtscheuen – nahmen die Siegerehrungen vor.

Beide bekundeten ihre Freude, dass nach einem Jahr Unterbrechung wieder eine Meisterschaft stattgefunden habe und die jahrzehntelange Tradition der Meisterschaften und Keglerbälle damit weitergeführt wurde. Erstmals wurde auch ein Firmenpokal ausgekegelt. Firmenchef Reinhold Siepe hatte einen Wanderpokal aus Edelstahl gestiftet, der künftig jährlich vergeben wird. Erster Gewinner ist die Hallenberger Theken GbR vor der Firma Siepe und der Stadtverwaltung Hallenberg.

Bei den Männerclubs übertraf der Club „Lustige Bande“ mit 1007 Punkten die über 20 Jahre alte Bestmarke von 1002 Punkten. Auch die besten Junioren bis 25 Jahre und Seniorkegler über 65 Jahren wurden geehrt. Alleinunterhalter Frank Herold sorgte für tolle Stimmung. Im kommenden Jahr wird der Club „Die wilde 13“ aus Liesen die Meisterschaft ausrichten. Gekegelt wird dann auf der Bahn des Hesborner Kuckuck, der Keglerball findet in der Schützenhalle Liesen statt.

Auch interessant

Kommentare