„Mit Herzblut für Hallenberg“

Ehrenamtliches Engagement steht im Fokus des Hallenberger Neujahrsempfangs

+
Albert Winter wurde auf dem Neujahrsempfang mit einer hohen Feuerwehrauszeichnung geehrt.

Hallenberg. „Wie wird’s wohl heute sein? Hier in unserer ‘neuen alten’ Stadthalle? Drei Neujahrsempfänge lang hat uns die Schützengesellschaft nach dem Brand unseres Rathauses in ihrer Schützenhalle Asyl gewährt. Jetzt ist auch die Stadthalle fertig und wir sind wieder Zuhause“, eröffnete Bürgermeister Michael Kronauge den 16. Neujahrsempfang der Stadt Hallenberg. Im Mittelpunkt stand natürlich das Ehrenamt.

Deshalb begrüßte Bürgermeister Michael Kronauge zuerst die Vorstände und Mitglieder der über 80 Hallenberger Vereine und Verbände: „Ich danke Ihnen für Ihre Arbeit, Ihr Engagement und Ihr Herzblut, von dem letztlich ganz Hallenberg profitiert.“ 

In einem ausführlichen Rückblick mit vielen Bildern und Filmausschnitten erinnerte der Bürgermeister die zahlreichen Gäste an die Geschehnisse im vergangenen Jahr. Ein Höhepunkt war sicherlich der Besuch und die Ausstellung von Otto Walkes im Hallenberger Kulturzentrum Kump. Für das kommende Jahr ist ebenfalls wieder ein anspruchsvolles Kulturprogramm geplant. Namhafte Künstler wie zum Beispiel Martin „Maddin“ Schneider und Patricia Kelly haben ihr Kommen zugesagt. 

Besondere Feuerwehrehrung

Zum Ende der Veranstaltung wurde dem langjährigen Stadtbrandmeister Albert Winter das Verdienstehrenzeichen für Brand- und Katastrophenschutz in Silber verliehen. Dies ist eine besondere Auszeichnung, welche in NRW im vergangenen Jahr nur einmal verliehen wurde. Als Vertretung von Innenminister Ralf Jäger nahm Thorsten Meyer, Dezernent für Feuer- und Katastrophenschutz von der Bezirksregierung in Arnsberg, diese besondere Ehrung vor. 

„Die älteste Boygroup des Sauerlandes“, so beschrieb der Bürgermeister „Die Prachtkerle“.

Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang von den „Prachtkerlen“ aus Ostwig – „der ältesten Boygroup des Sauerlandes“, wie Bürgermeister Kronauge mit einem Augenzwinkern anmerkte. Als Highlight trugen sie zum Schluss des Neujahrsempfangs zur Melodie von „Always look on the bright side of life“ ein von Bürgermeister Kronauge getextetes Lied mit dem Titel „Hallenberg ist klein, aber ganz groß“ vor, welches die Gäste zu großem Beifall animierte – und zeigte, dass sie sich in der „neuen alten“ Stadthalle wieder pudelwohl fühlten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare