1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

Eine Hand voll Glück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Kinder in Sarajevo freuen sich über die Geschenke von den Hallenbergern.
Die Kinder in Sarajevo freuen sich über die Geschenke von den Hallenbergern.

Weihnachtsfreude machen, dieser Begriff hat für die Schüler der Grundschule Hallenberg und ebenso viele Erwachsene auch in diesem Jahr wieder eine ganz besondere Bedeutung. Durch den gemeinnützigen Verein Building One World (kurz: BOW) besteht seit drei Jahren ein persönlicher Kontakt zu zwei Kinderheimen, zwei Tagesstätten für behinderte Menschen sowie einer Gruppe älterer Leute in und um Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina.

Durch den Bosnienkrieg in den neunziger Jahren sind die Lebensbedingungen in Sarajevo und vielen anderen Orten immer noch erschreckend schlecht. Besonders Kinder und alte Menschen leiden sehr darunter, denn es fehlt an den einfachsten Dingen, wie Kleidung, Nahrung, Hygieneartikeln oder Schulsachen.

Seit Weihnachten 2008 haben die BOW-Mitglieder bereits drei Hilfstransporte nach Sarajevo gebracht; im Sommer 2009 waren mehrere Jugendliche für zwei Wochen vor Ort und haben den Menschen dort bei Aufbauarbeiten geholfen.

Die Hallenberger Grundschüler wollen den Menschen dort zeigen, dass auch in diesem Advent an sie gedacht wird, und haben sich deshalb vorgenommen, dass jeder ein gut erhaltenes Spielzeug oder Kleidungsstück von sich selbst abgibt und einem Heim-Kind in Sarajevo schenkt. Weiter werden gut erhaltene Schultornister, Schulsachen wie Stifte oder Hefte benötigt.

Aber auch einer Gruppe von älteren Menschen in Sarajevo soll Freude bereitet werden, die dringend Lebensmittel-Konserven, Bettwäsche, Kerzen und Hygieneartikel wie Zahnpasta und Hautcreme benötigen, sogar Rollstühle oder Gehhilfen für die Behindertentagesstätten sind willkommen. Alle Geschenke werden in der Woche vor Weihnachten von BOW-Mitgliedern nach Sarajevo gefahren und vor Ort persönlich übergeben.

Wer die Hallenberger Grundschüler und den Verein Building One World dabei unterstützen möchte, kann dies entweder mit entsprechenden Sachspenden oder sehr gerne auch mit Geldbeträgen tun. Jeder Spender kann sicher sein, dass sein Einsatz direkt bei den bedürftigen Menschen in Sarajevo ankommt, denn die Mitglieder von BOW engagieren sich komplett ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Geldspenden können auf das Konto Nr. 60871 bei der Sparkasse Hochsauerland (BLZ 41651770) überwiesen werden, auf Wunsch gegen Spendenquittung.

Sachspenden können wie folgt abgegeben werden: An den Freitagen, 25. November, und 2. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr bei der Firma Holzbau Weber in der Gundringhausen 17 in Hallenberg.

An den Samstagen, 19. und 26. November, sowie 3. Dezember, jeweils von 13 bis 17 Uhr in der Alten Grube in Dreislar, Hesborner Straße 23.

Noch mehr Informationen gibt es unter www.building-ONE-world.de oder bei Sebastian Mörchen aus Hesborn, Tel.: 01 70/1 62 00 16 sowie Rita Maurer aus Hallenberg, Tel.: 0 29 84/91 90 89.

Auch interessant

Kommentare