1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

Enrico Eppner als neuer Bürgermeister der Stadt Hallenberg vereidigt

Erstellt:

Von: Helmut Japes

Kommentare

Bürgermeister Enrico Eppner mit seinen beiden Stellvertreterinnen Marina Schäfer (l.) und Carmen Henze (r.).
Bürgermeister Enrico Eppner mit seinen beiden Stellvertreterinnen Marina Schäfer (l.) und Carmen Henze (r.). © Helmut Japes

 Unter den Augen des Altbürgermeisters Michael Kronauge und zahlreicher Besucher wurden am 11. November um 18.30 Uhr in der Hallenberger Stadthalle der neu gewählte Stadtrat, der neue Bürgermeister Enrico Eppner und seine Stellvertreterinnen sowie die vier Ortsvorsteher vereidigt und in ihr Amt eingeführt.

Hallenberg - Joachim Huft als Altersvorsitzender eröffnete die konstituierende Sitzung und vereidigte den am 13. September mit 64,8 Prozent der Wählerstimmen gewählten FDP-Kandidaten Enrico Eppner und führte ihn in sein Amt als Bürgermeister der Stadt Hallenberg ein.

Als eine seiner ersten öffentlichen Amtshandlungen vereidigte Enrico Eppner die neugewählten Ratsmitglieder, seine zwei Stellvertreterinnen und die vier Ortsvorsteher.

Als erste Stellvertreterin wurde Carmen Henze (CDU) als zweite Stellvertreterin Marina Schäfer (FDP) gewählt. Als Ortsvorsteher fungieren in Zukunft: In Hallenberg wie bisher Leonhard Schäfer, in Hesborn Mario Fogel, in Liesen Jens Schnorbus und in Braunshausen Axel Feyerabend.

Die Bildung und Besetzung der Ausschüsse ging aufgrund der guten Vorbereitung und gemeinsamen Wahlvorschlägen der im Rat vertretenen Parteien zügig und ohne Probleme über die Bühne.

Ebenso problemlos verlief die Bestimmung der Vertreter der Stadt Hallenberg in die Drittorganisationen. Nach etwas mehr als einer Stunde schloss Enrico Eppner die erste Sitzung der 10. Legislaturperiode, indem er sich nochmals bei den Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen bedankte. Er brachte zum Ausdruck, dass er der Bürgermeister für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hallenberg sein wolle und das seine Tür für jedermann offen steht.

Bei den Verwaltungsangestellten bedankte er sich für die hervorragende Unterstützung bei der Sitzungsvorbereitung, an die Ratsmitglieder richtete er den Appell, in Zukunft konstruktiv und fair mit einander umzugehen und zum Wohle der Stadt zu handeln.

Auch interessant

Kommentare