Die Jugend macht Theater

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Freilichtbühne Hallenberg

Probenszene aus „Pension Schöller“ .

Hallenberg. Das Sommertheater der Hallenberger Freilichtbühne hat sich mit seinen zwei Inszenierungen je Saison bei großen und kleinen Theaterfreunden über die Region hinaus bekannt gemacht. Weniger bekannt dürfte die Jugendarbeit der Bühne sein. Über 60 Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren bilden die beiden Nachwuchsgruppen der Freilichtbühne, die Teenie- und Jugendgruppe.

Unter der Leitung der angehenden Erzieherin Stefanie Balzer und des Produktdesigners Simon Paffe treffen sich die Gruppen zu gemeinsamer Freizeitgestaltung, zu Ausflügen und Workshops. Auch die Theatercamps des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen gehören zum Programm. Hier treffen sich Kinder und Jugendliche zahlreicher Mitgliedsbühnen des Verbandes an einem Wochenende nach der Saison. Einen Höhepunkt im Jahreskalender der Hallenberger Bühnenjugend bilden aber sicher die Winterstücke, die seit den 1960er-Jahren auf der Innenbühne inszeniert werden. Für dieses Jahr wird gerade das Lustspiel „Pension Schöller“ einstudiert. 

Das Regieteam der Jugendgruppe bei der Arbeit: Annika Siepe und Manuela Winter.

Die Winteraufführungen liegen komplett in der Hand der Jugendgruppe. Sämtliche Aufgaben, von der Stückeauswahl, über Regie (Annika Siepe, Manuela Winter), Bühnenbau (Andreas Knecht und Team), Technik (Valentin Eppner, Hendrik Mause, Christian Paffe), Requisite und Kostüme (Karin Küchler) erledigt der Nachwuchs selbst. 

Nachwuchs erledigt alles in Eigenregie 

Auch die Maske (Luisa Glade, Andrea Runge, Annika Siepe) wird von den Jugendlichen in Eigenregie geschultert. Natürlich schlüpfen sie auch mit Begeisterung in die Rollen des Stücks. Von der engagierten und eigenständigen Arbeit des theaterbegeisterten Bühnennachwuchses können sich Theaterfreunde ab dem 27. Januar um 19 Uhr in der Hallenberger Stadthalle selbst ein Bild machen, wenn es heißt: Vorhang auf für die Premiere von „Pension Schöller“.

Termine und Eintrittspreise: Freitag, 27. Januar, 19 Uhr, Sonntag, 29. Januar, 17 Uhr (ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen), Dienstag, 31. Januar, 19 Uhr, Freitag, 3. Februar, 19 Uhr, Samstag, 4. Februar, 19 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. Erwachsene 5 Euro, Kinder bis 14 Jahren 3 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare