Zahlreiche Arbeitsstunden der Helfer

In Hesborn hat sich im Jahr 2016 viel getan

+
Der bisher namenlose Platz in der Hesborner Ortsmitte erhielt anlässlich des 80. Geburtstages von Peter Wilhelm Borbet dessen Namen.

Hesborn. Der Förderverein Hesborn, ein Zusammenschluss aller örtlichen Vereine, hielt jüngst seine Jahreshauptversammlung ab. Neben den offiziellen Vereinsvertretern waren auch einige Mitbürger erschienen, ging es doch unter anderem um das 750-jährige Dorfjubiläum im Jahr 2018.

Zu Beginn der Versammlung bedankte sich der Vorstand bei allen Helfern für die geleistete Arbeit und bei allen Spendern für ihre finanzielle Unterstützung. Ein besonderes Dankeschön gilt dem „Weißen Riesen“ und Felix Kister. Wie jedes Jahr wurden zahlreiche ehrenamtliche Arbeitsstunden für die Pflege der Bänke im Ort und an den Wanderwegen aufgebracht. Am Spielplatz bei der Schützenhalle, dessen Pflege vom Förderverein übernommen wird, wurde eine von der Stadt Hallenberg finanzierte Nestschaukel aufgestellt. Der Fußweg entlang der Schützenhalle zum Steinbruch wurde instandgesetzt. 

An einer der ehemaligen Trinkwasserquellen wurden Baggerarbeiten ausgeführt und verstopfte Rohre ausgetauscht, damit die von den Landwirten genutzte Wasserentnahmestelle beim Sportplatz und die Bewässerung des Sportplatzes weiterhin gesichert sind. Außerdem wurde die Betondecke des aus dem Jahr 1914 stammenden Hochbehälters durch Aufbringen von Bitumenschweißbahnen abgedichtet. 

Neuer Name für Dorfplatz

Der bisher namenlose Platz in der Hesborner Ortsmitte erhielt anlässlich des 80. Geburtstags des Hesborner Unternehmers Peter Wilhelm Borbet dessen Namen und wurde in einer kleinen Feierstunde eingeweiht. Die Verkehrsinseln in der Ortsmitte wurden neu bepflanzt, wobei die Kosten für Pflanzen und Kies von der Stadt Hallenberg übernommen wurden. Auf dem Friedhof wurden Verdrückungen im Pflaster beseitigt. Bei der Schutzhütte auf der Hohen Schlade wurde ein Schaukohlenmeiler errichtet. Im Frühjahr 2017 werden dort noch Infotafeln über das Köhlerhandwerk und Sitzgelegenheiten aufgestellt, sodass die Örtlichkeit am Vatertag 2017 ihrer Bestimmung übergeben werden kann.

2018 feiert Hesborn Geburtstag 

An diesem Tag soll auch eine Teilstrecke der Hesborner Grenzen abgegangen werden. Anschließend findet im Steinbruch ein Dorffest zum Vatertag statt. 2018 kann Hesborn Geburtstag feiern. Der Ort wurde erstmals in einer im Staatsarchiv Marburg verwahrten Urkunde vom 31. Dezember 1268 namentlich erwähnt. 

Zweifelsfrei sei der Ort deutlich älter, denn der Kirchturm stammt bereits aus dem Jahr 1127. Anlässlich der ersten urkundlichen Erwähnung vor 750 Jahren soll aber offiziell Geburtstag gefeiert werden. Ein grober Rahmen wurde in der Jahreshauptversammlung bereits abgesteckt, detaillierte Planungen sollen in Gruppen erfolgen. 

Neue Website

Um diese Gruppen zu bilden, findet am 29. Januar um 10 Uhr im Feuerwehrgerätehaus eine Versammlung statt, zu der nicht nur die Vereinsvorstände beziehungsweise Delegierten, sondern auch alle sonst interessierten Mitbürger eingeladen sind, die sich bei den Planungen einbringen möchten. 

Seit Weihnachten ist Hesborn nach längerer Zeit wieder im Internet präsent. Unter www.hesborn.net hat Manuel Harbecke eine ansprechende Homepage erstellt. Neben allgemeinen Information über den Ort und dessen Geschichte sind dort auch Fotos eingestellt und aktuelle Informationen abrufbar. Manuel Harbecke wird die Internetseite auch künftig aktualisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare