Rocken, grooven und feiern

Fünftes Sparkassen Open Air in Winterberg startet am 24. Juli

+
Zum Auftakt des „Sparkassen Open Air“ spielt „Get on up“ im Kur- und Vitalpark.

Winterberg – Das Sparkassen Open Air im Kur- und Vitalpark Winterberg geht in diesem Sommer bereits in seine fünfte Auflage. Ab dem 24. Juli lädt der Stadtmarketingverein Winterberg mit seinen Dörfern zu dieser Konzertreihe wie immer mittwochs mit den Bands „Get on up“, „Colour the Sky“ sowie „Alto Cinco“ zum Rocken, Grooven und Feiern ein

Nach dem bisherigen Besucherrekord im vergangenen Jahr mit rund 2500 Feiernden freuen sich alle Beteiligten wieder auf viele Gäste und Einheimische an warmen Sommerabenden direkt an der Musikmuschel.  Am 24. und 31. Juli sowie am 7. August wird der Kur- und Vitalpark jeweils ab 18 Uhr zum Festivalgelände. Der Eintritt ist frei. Getränkeausschank gibt es nur mit Festivalbecher, der kostet drei Euro und darf auf allen drei Veranstaltungen genutzt werden. Eigene Getränke dürfen die Besucher nicht mitbringen. Zudem werden am 24. Juli und 7. August Shuttle-Busse eingesetzt. „Wir vom Stadtmarketingverein freuen uns total, gemeinsam mit der Sparkasse Hochsauerland, der Veltins Brauerei und innogy SE den Einheimischen und Gästen drei tolle Abende bieten zu können. Das ist ein echter Gewinn für Winterberg“, so der Stadtmarketing-Geschäftsführer Michael Beckmann. Los geht es um 18 Uhr, die Bands starten gegen 18.30 Uhr, Schluss wird gegen 22 Uhr sein. „Wie schon im vergangenen Jahr bieten wir einen Shuttlebus aus den Winterberger Dörfern bis zum Festivalgelände an. Das hat sich bewährt und beschert Gästen einen entspannten Abend ohne Parkplatzsuche“, sagt Julia Aschenbrenner, Projektmanagerin.

- Die Band „Get on up“ möchte die Festivalgäste am 24. Juli mit Spielfreude, Bühnenpräsenz und einer publikumsnahen Performance überzeugen. Die Sängerin und vier Begleitmusiker mit Gitarre, Bass, Keyboard und Drums sowie „backing vocals“ spielen zum Beispiel Songs von Stevie Wonder, Bob Marley, Tina Turner, Amy Winehouse oder Tom Jones. 

- „Colour the Sky“ bringen mit ihrem handgemachten Acoustic-Rock tanzbare Lagerfeuerstimmung auf die großen Bühnen – und am 31. Juli auch nach Winterberg. Mehrstimmiger Satzgesang und zwei perfekt miteinander verschmelzende Gitarren werden von einem Bass und einer Cajon-Percussion-Kombination direkt in die Herzen, Ohren und Beine der Zuhörer getrieben. Von den Welthits der 60er-Jahre bis hin zu den Ohrwürmern von heute nehmen sie die Festivalbesucher mit auf eine authentische Reise durch ihre eigene „Hall of Fame“ der Musik. 

- „Alto Cinco“ ist spanisch und heißt auf neudeutsch „High Five“. In dieser Allround-Band spielen die Musiker Pop-, Rock- und Partyhits von damals bis heute mit musikalischen Einflüssen aus Spanien. Die fünf Sunnyboys, die Clubs und Hotels in Spanien „aufgemischt“ haben, sorgen für beste Sommerstimmung.

Shuttle-Busse werden eingesetzt

Sowohl am 24. Juli als auch am 7. August werden Shuttle-Busse eingesetzt. Züschen und Siedlinghausen sind darüber hinaus über die Linienbusse des ÖPNV angeschlossen. Folgend die Möglichkeiten, ohne Auto zum Konzert und wieder nach Hause zu kommen: Wer in Siedlinghausen und Züschen wohnt kann mit dem ÖPNV-Angebot zum Open Air kommen. Die Busse der Linie S50 fahren mittwochs um 19.02 Uhr ab Siedlinghausen über Silbach nach Winterberg „Pforte“ und um 21.43 Uhr wieder zurück über Silbach nach Siedlinghausen. Ebenfalls die S50 fährt um 19.29 Uhr ab Züschen nach Winterberg zur Haltestelle „Pforte“ und um 22.13 Uhr ab „Pforte“ wieder zurück. 

Zusätzlich bieten die Veranstalter am 24. Juli einen Shuttlebus von und nach Niedersfeld über Grönebach, Hildfeld und Elkeringhausen zur Haltestelle Winterberg „Pforte“ zu folgenden Zeiten an: 19 Uhr Niedersfeld Steinkamp, 19.10 Uhr Hildfeld Ortsmitte, 19.15 Uhr Grönebach Kirche und zurück um 22.15 Uhr ab Pforte. Am 7. August fährt der Shuttlebus über die Höhendörfer und zwar um 19 Uhr ab Langewiese (Bushaltestelle Bundesstraße), um 19.05 Uhr ab Neuastenberg (Winterberger Str./Postwiese) sowie um 19.15 Uhr ab Altastenberg (Wemhoff). Die Rückfahrt in umgekehrter Reihenfolge erfolgt um 22.15 Uhr. Die An- und Abfahrten mit dem Shuttlebus kosten pro Fahrt und Person drei Euro, das entspricht auch den Kosten der regulären RLG-Tickets.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare