Beitrag zum Klimaschutz

Hallenberg tritt in die Pedale: Kilometer sammeln beim Stadtradeln für ein gutes Klima

Stadtradeln Hallenberg
+
Der Bürger- und Zukunftsausschuss der Stadt Hallenberg hat entschieden, dieses Jahr erstmalig am Wettbewerb teilzunehmen.

Unter dem Motto „Radeln für ein gutes Klima“ hat das Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder | Alianza del Clima erstmalig im Jahr 2008 den Wettbewerb Stadtradeln ins Leben gerufen. An 21 Tage tritt man in die Pedale für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in der Kommune und nebenbei gibt’s noch tolle Preise zu gewinnen. 

Hallenberg – Im Laufe der Jahre haben immer mehr Städte, Gemeinden und Kreise am Wettbewerb teilgenommen und dabei hat sich gezeigt, dass bereits viele Menschen mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Damit noch mehr Menschen dauerhaft, oder zumindest für einige Strecken vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen.

Stadtradeln richtet sich auch an die Kommunalpolitiker

Um auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam zu machen, richtet sich das Stadtradeln auch an die Kommunalpolitiker. Sie sind die Entscheidungsträger, wenn es um die Radinfrastruktur und damit praktischen Klimaschutz vor Ort geht.

Während der Aktion nehmen sie selbst die Lenkerperspektive ein und erfahren, wo die Kommune schon fahrradfreundlich ist und wo noch nachgebessert werden muss.

Arbeitsgruppe wurde ins Leben gerufen

Der Bürger- und Zukunftsausschuss der Stadt Hallenberg hat entschieden, dieses Jahr erstmalig am Wettbewerb teilzunehmen. Für die Koordination und Lenkung einzelner Veranstaltungen während des Wettbewerbszeitraums wurde eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen.

Im Wettbewerbszeitraum hat jeder die Möglichkeit, zu radeln und Kilometer für Hallenberg zu sammeln, Voraussetzung für die Erfassung der gefahrenen Kilometer ist die einmalige Registrierung unter https://www.stadtradeln.de/registrieren, die bereits jetzt möglich ist. Anschließend einfach die Stadtradeln-App, beispielsweise über den Playstore, herunterladen, anmelden, Tour tracken und schon werden die Kilometer berücksichtigt. Auch ohne App ist die Teilnahme möglich. In diesem Fall müssen die gefahrenen Kilometer über die Website manuell nachgetragen werden.

Im Team, mit der Familie, dem Stammtisch oder einem Verein

Für Hallenberg können alle an den Start gehen, die hier wohnen, arbeiten oder in einem Verein tätig sind. Geradelt werden kann im Team, mit der Familie, dem Stammtisch oder einem Verein – kein Problem, über die Registrierung können Gruppen angemeldet werden, denen die einzelnen Radler beitreten und dann für diese Gruppe Kilometer sammeln. Für alle App-Nutzer besteht ganz nebenbei auch noch die Möglichkeit, mithilfe des Radars immer dann sogenannte Pins zu setzen, wenn Schlaglöcher, riskante Verkehrsführungen und weitere Probleme der Radinfrastruktur auf dem Weg liegen.

Neben den Kilometern, die jeder einzeln, auf dem Weg zur Arbeit, oder beim Ausflug mit der ganzen Familie sammeln kann, werden im Wettbewerbszeitraum verschiedene Events und Touren für alle Altersgruppen, Profis und Anfänger angeboten. Jeden Mittwoch wird Heinz-Jürgen Janson eine geführte Abendtour anbieten.

Highlight: Fahrt von Hallenberg bis Kassel

Treffpunkt ist jeweils um 18 Uhr der Skaterplatz an der Lieser Brücke. An den Wochenenden wird es jeweils verschiedene Veranstaltungen für einzelne Zielgruppen geben, von der Sternenfahrt ab 21 Uhr, über eine Bilderrallye für die ganze Familie, ein Zeitfahren eine Bergetour bis hin zur Hüttentour, bei der an den einzelnen Hütten im Stadtgebiet kleine Snacks, oder Getränke angeboten werden sollen. Ein Highlight wird die Fahrt von Hallenberg bis Kassel sein, die ebenfalls von Heinz-Jürgen Janson geführt wird. Für die nicht ganz so erprobten Radfahrer ist ein weiteres Highlight geplant, in Zusammenarbeit mit Hallenberger Hoteliers soll eine Radtour um Hallenberg stattfinden, die mit einem besonderen kulinarischen Leckerbissen endet.

Bei der Planung wird davon ausgegangen, dass bis August die Inzidenz weiter sinkt und die Regelungen der Coronaschutzverordnung die Durchführung der Veranstaltungen ermöglichen. Sollte die Durchführung widererwarten nicht in geplanter Form realisierbar sein, werden kontaktlose bzw. kontaktarme Alternativveranstaltungen angeboten.

Planungen für die einzelnen Events

In den kommenden Wochen werden die Planungen für die einzelnen Events anlaufen. Über die Presse werden die Einzelheiten, einen Terminplan und alle Infos beispielsweise zu erforderlichen Anmeldungen bekanntgegeben.

Bei Fragen oder für weitere Informationen kann die Arbeitsgruppe „Stadtradeln Hallenberg“ direkt über die E-Mail-Adresse stadtradeln-hallenberg@gmx.de kontaktiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare