1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

"Irgendwo im Nirgendwo"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fleißig probt die Jugendgruppe für die Premiere ihres Stückes 'Irgendwo im Nirgendwo'.
Fleißig probt die Jugendgruppe für die Premiere ihres Stückes 'Irgendwo im Nirgendwo'.

Auch in diesem Winter bringt die Jugendgruppe der Freilichtbühne Hallenberg wieder ihr traditionelles Winterstück auf der Innentheaterbühne der Stadthalle Hallenberg zur Aufführung.

Die vielen Wochen des Probens nähern sich dem Ende und der imaginäre Vorhang öffnet sich am kommenden Wochenende gleich zweimal für die Zuschauer. Am folgenden Freitag steht die Premiere der Komödie "Irgendwo im Nirgendwo" an, welche auch in diesem Jahr von Frank Gehrisch inszeniert wurde.

Doch worum geht es in dem Stück? Ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Für den jungen Markus Walther (Thomas Knecht) ist das Leben zu Ende, bevor es richtig begonnen hat. Dabei war er gerade auf dem Weg zu seiner Freundin Katrin (Annabel Rolefes), um im Haus derer Eltern (Daniel Winter & Kathrin Ante) seinen "Antrittsbesuch" zu machen.

Himmel oder Hölle?

Nun aber ist die Frage: Himmel oder Hölle? Eine Frage, die sich für Frau Düwel (Manuela Winter) und Frau Engelen (Theresia Kronauge), den Vertretern dieser "Institutionen", nicht so ohne weiteres beantworten lässt. Dafür war der Lebens(ver)lauf des jungen Mannes nicht eindeutig genug.

Deshalb wird Markus kurzerhand zur Erde zurückgeschickt. Gelingt es ihm, innerhalb von 24 Stunden ausnahmslos die Wahrheit zu sagen, wäre ihm ein Platz im Himmel sicher. Andernfalls ginge der Fahrstuhl für ihn nach unten... Premiere des Theaterstückes ist am kommenden Freitag, 15. Januar um 19.30 Uhr.

Am Sonntag, 17. Januar, öffnen sich die Türen der Stadthalle bereits um 15 Uhr zum gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen, und um 17 Uhr beginnt dann die Vorstellung.

Weitere Vorstellungen sind am Freitag, 22. Januar, um 19.30 Uhr und letztmalig am Samstag, 23. Januar, um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.

Die Jugendgruppe der Freilichtbühne Hallenberg hofft ihren Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein heiteres und schönes Stück in der Stadthalle präsentieren zu können.

Auch interessant

Kommentare