Ein besonderes Fest

Lieser richten in diesem Jahr das Hallenberger Stadtschützenfest aus

Raimund Knecht und Pamela Schneider waren drei Jahre lang das Hallenberger Stadtschützenkönigspaar.

Liesen. Alle drei Jahre findet das gemeinsame Stadtschützenfest der Schützenbruderschaften aus Braunshausen, Hesborn, Liesen sowie der Schützengesellschaft aus Hallenberg unter der Vereinigung des Stadtschützenverbandes Hallenberg statt. Nach der Schützengesellschaft Hallenberg im Jahr 2015 richtet in diesem Jahr die Schützenbruderschaft St. Hubertus aus Liesen das mittlerweile 14. Stadtschützenfest am 15. und 16. September aus.

Mit dem Eintreffen der Vereine an der Lieser Vogelstange neben der Schützenhalle beginnt am Samstag um 13.30 Uhr das Fest. Um 13.45 Uhr erfolgt die Begrüßung, danach schließt sich der erste Höhepunkt des Stadtschützenfestes an, das Vogelschießen um die Würde des Stadtjungschützenkönigs. Hier wird ein Nachfolger des noch amtierenden Stadtjungschützenkönigs Fabian Hartmann gesucht, der das Schießen mit dem ersten Schuss eröffnen wird. Teilnahmeberechtigt sind alle ehemaligen und amtierenden Jungschützenkönige aus dem Hallenberger Stadtgebiet im Alter von 16 bis 23 Jahren. Im Anschluss wird ein weiterer Vogel im Kugelfang befestigt, sodass um 15.30 Uhr der amtierende Stadtschützenkönig Raimund Knecht (Braunshausen) das Vogelschießen um die Würde des Stadtschützenkönigs eröffnen wird. Hierzu sind alle ehemaligen und amtierenden Schützenkönige der Hallenberger Schützenvereine aufgerufen. 

Um 20 Uhr reiht sich dann ein weiteres Highlight in Form der Königsproklamationen an. Hier wird das scheidende Stadtschützenkönigspaar Raimund Knecht und Pamela Schneider seine Insignien an ihre Nachfolger übergeben. Anschließend wird der neue Stadtjungschützenkönig inthronisiert. Danach folgt der Königstanz mit dem scheidenden und neuen Stadtschützenkönigspaar sowie den ehemaligen Stadtschützenkönigspaaren. Im Anschluss sorgen die „Liesetaler“ als Festmusik der beiden Tage für Tanz und Stimmung in der Schützenhalle. 

Großer Festzug am Sonntag

Der Sonntag beginnt mit dem Einfinden der Schützen an der St.-Thomas-Kirche in Liesen. Es folgt das Schützenhochamt um 9 Uhr. Danach erfolgt der kurze Marsch zur Schützenhalle, in der ein Frühschoppen mit Konzert der „Liesetaler“ stattfindet. Um 14 Uhr ist am Lieser Dorfplatz das Antreten zum großen Festzug, bei dem sich das neue Stadtschützenkönigspaar und der neue Stadtjungschützenkönig der Bevölkerung präsentieren. Am Ehrenmal erfolgt eine Kranzniederlegung und anschließend der Vorbeimarsch der Festzugsteilnehmer an den Stadtmajestäten am Ehrenplatz. Die „Liesetaler“ erhalten im Festzug Unterstützung von der Stadtkapelle „Concordia“ aus Hallenberg, der Jägerkapelle Hesborn und dem Spielmannszug Altastenberg. Nach dem Marsch zur Schützenhalle schließt sich um 17 Uhr der Königs- und Kindertanz an. 

Danach erfolgen gesellige Stunden mit Musik und Tanz mit den „Liesetalern“. Der Eintritt an beiden Tagen in die Lieser Schützenhalle ist frei. Der Stadtschützenverband Hallenberg, als Ausrichter die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Liesen, wünschen allen Festteilnehmern und Besuchern fröhliche und gesellige Stunden beim diesjährigen Stadtschützenfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare