Viele Wallfahrer erwartet

Muttergottestag der St. Heribertus Hallenberg lockt zahlreiche Pilger

Das Gnadenbild gilt als Ziel der Wallfahrer am Muttergottestag 2019 in Hallenberg.

Hallenberg - In Hallenberg bereitet sich die katholische Pfarrgemeinde St. Heribertus auf den großen Wallfahrtstag vor, der jeweils am Sonntag nach „Maria Himmelfahrt“ begangen wird.

Auch in diesem Jahr werden wieder viele Wallfahrer am Gnadenbild „Unserer lieben Frau von Merklinghausen“ erwartet. Unter den Wallfahrern sind traditionell auch einige Fußwallfahrergruppen. Selbst aus den benachbarten hessischen Bistümern Fulda und Limburg finden alljährlich Gläubige den Weg zur Gottesmutter in Hallenberg.

Gnadenbild um 1260 entstanden

Veränderungen an dem um 1260 entstandenen Gnadenbild sind, ebenso wie an der Wallfahrtskirche selbst, gemessen an der langen Zeit, äußerst gering. In 2016 wurde begonnen, den Innenraum der Kirche aufwendig zu restaurieren. Dabei konnten uralte Ausmalungen freigelegt und erhalten werden.

Das Festhochamt ist um 10 Uhr auf dem Unterkirchenplatz. Hauptzelebrant und Festprediger ist Pastor Stefan Tausch, Leiter des Katholischen Forums in Dortmund und langjähriger Direktor des Bildungs- und Exerzitienhauses in Elkeringhausen.

Nach dem Festhochamt wird das Gnadenbild in einer feierlichen Sakramentsprozession zum Segensaltar am Petruskump getragen. Nach dem „Tantum Ergo“, dem sakramentalen Segen und dem „Te Deum“ erhält das Gnadenbild für diesen Tag seinen Platz im festlich geschmückten Chor der Pfarrkirche „St. Heribertus“ und bleibt dort bis zur abendlichen Lichterprozession zur Verehrung aufgestellt.

Die Predigt in der Marienvesper, die um 16 Uhr in der Pfarrkirche beginnt, hält Pastor Florian Lübker, Borchen. Um 20 Uhr ist die feierliche Festandacht in der Pfarrkirche. Der Muttergottestag endet mit der Lichterprozession und einer Marienfeier auf dem Unterkirchenplatz sowie der Rückführung der Madonna in die Wallfahrtskirche. Das Pfarrheim „Nikoläum“ an der Unterkirche steht den ganzen Tag über allen Pilgern zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare