1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

Ist noch alles dicht?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die aktuell in der Ortslage Hesborn im Bereich der Unterstraße (K 56 Ortsdurchfahrt in Richtung Dreislar) stattfindenden umfangreichen Tiefbauarbeiten betreffen möglicherweise auch privaten Grundstücksleitungen. Aus diesem Grund wird zu einem Info-Termin eingeladen.

Im Rahmen der Planung der Straßenerneuerungsarbeiten durch den Hochsauerlandkreis hat es sich als sinnvoll herausgestellt, das die ebenfalls bald notwendigen Sanierungsarbeiten an den Trinkwasserleitungen und der Kanalisation mit ausgeführt werden. Hiermit wird einerseits sicher gestellt, dass zu einem späteren Zeitpunkt die dann neue Straße nicht schon wieder aufgerissen werden muss und andererseits werden durch die gemeinsame Abwicklung mit dem HSK die Kosten reduziert.

Private Anschlüsse prüfen

Im Zuge der Kanalarbeiten sollten private Hausanschlüsse kostengünstig inspiziert und gegebenenfalls saniert werden.

Im Rahmen der Kanalsanierungsarbeiten sollen auch die privaten Abwasserleitungen in Bereich der Unterstraße auf Dichtheit überprüft werden. Laut Gesetzestext hat diese Dichtheitsprüfung bei bestehenden Abwasserleitungen grundsätzlich bis zum 31. Dezember 2015 bzw. bei Veränderungen zu erfolgen.

Die Gemeinden sind ermächtigt, unter gewissen Voraussetzungen, abweichende Zeiträume festzulegen. Auf dieser Grundlage wird die Stadt Hallenberg in Kürze eine entsprechende Satzung erarbeiten, der für den Bereich Unterstraße einen kürzeren Zeitraum festlegt.

Alle Interessierten sind am morgigen Donnerstag, 20. Mai, ab 18.30 Uhr ins Gemeindehaus Hesborn (alte Schule) eingeladen. Im Rahmen der Veranstaltung wird es auch Gelegenheit geben, offene Fragen an die Mitarbeiter des Wasser- und Abwasserwerks zu stellen.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der beiden Werke zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare