1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

Sanierung der Damentoiletten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

90 Schützen waren der Einladung zur Generalversammlung der Schützenbruderschaft Hesborn gefolgt. Hauptmann Dieter Guntermann begrüßte die Teilnehmer.

Im Anschluss ging Schriftführer Theo Kappen in seinem Jahresbericht auf die Aktivitäten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein, wobei er unter anderem insbesondere den Verlauf des Schützenfestes Revue passieren ließ. Kassierer Wolfgang Emde stellte in seinem Kassenbericht die entsprechenden Zahlen und nahm zu Fragen der Versammlungsteilnehmer Stellung. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass die Bruderschaft trotz der kostenaufwändigen Sanierung der Herrentoiletten in der Schützenhalle im vergangenen Jahr weiterhin auf einem finanziell guten Fundament steht. Die Kassenprüfer Ewald Thiele und Mike Niggemann bescheinigten Wolfgang Emde eine einwandfreie Kassenführung. Mike Niggemann wurde als Kassenprüfer wiedergewählt, neuer zweiter Kassenprüfer wurde Reinhard Pape. Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Vergabe der Schankwirtschaft für das Schützenfest vom 4. bis 6. Juli an.

Nach der Vorstellung der Angebote durch Hauptmann Dieter Guntermann sprach sich die Versammlung für das Angebot von Simone Heers aus Brilon aus. Für das Schützenfest wurden des weiteren als Festmusiken die Musikkapellen aus Altenbüren und Medelon sowie der Spielmannszug aus Züschen verpflichtet. Des weiteren wird beabsichtigt an den Schützenfesttagen eine Schiffschaukel aufzustellen zu lassen. Einstimmig beschlossen wurde anschließend eine Sanierung der Damentoiletten in der Schützenhalle, die noch vor dem Schützenfest zum Abschluss gebracht werden soll. Das Schützenfest des Stadtverbandes Hallenberg wird vom 11. bis 12. September in Hesborn stattfinden. Hauptmann Dieter Guntermann stellte den geplanten Ablauf des Festes vor. So soll das Fest entgegen des bisherigen Verlaufs am Freitag und Samstag gefeiert werden.

Die Wahlen ergaben folgendes: Alter und neuer Adjutant für die nächsten vier Jahre bleibt Burkhard Emde, Theo Kappen übt für weitere zwei Jahre das Amt des Schriftführers aus, neuer stellvertretender Hauptmann wurde Friedhelm Guntermann und neuer zweiter Zugführer Frank Hunold, Fahnenoffiziere bleiben für die nächste Amtsperiode Klemens Temme, Bernward Studen und Patrick Emde, als neuer Offizier wurde Thomas Mause hinzu gewählt. Stellvertretender Kassierer bleibt Thomas Berkenkopf und Hallenwart Gerhard Niggemann wurde für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Hauptmann Dieter Guntermann bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Hubert Mörchen und Markus Berkenkopf für die langjährige gute Zusammenarbeit. Ortsvorsteher Reinhold Stanka berichtete als Vorsitzender des Fördervereins über dessen Aktivitäten und Planungen für das laufende Jahr. Zum Abschluss der Versammlung wurden unter dem Punkt "Verschiedenes" neben der erwähnten Sanierung der Damentoiletten und Einbaus einer neuen Halleneingangstür auch die wegen Undichtigkeit dringend erforderliche Erneuerung der Dachkrempe auf dem Hallendach beschlossen. Die Anschaffung einer mobilen Theke für den Speiseraum wurde ebenso vertagt wie die Erneuerung der Beleuchtung im Speiseraum. Die Halle soll in Zukunft nicht mehr für Abschlussfeiern von Schulen zur Verfügung gestellt werden. Die Abrechnung des Kinderschützenfestes und des Schützenfestes am Patronatsfest wird in Zukunft wegen des fehlenden Interesses nicht mehr stattfinden.

Auch interessant

Kommentare