1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Hallenberg

Spieglein an der Wand...

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bärbel Kandziora (links) castete die Akteure für das nächste Stück auf der Freilichtbühne Hallenberg.	 Foto: H. Japes
Bärbel Kandziora (links) castete die Akteure für das nächste Stück auf der Freilichtbühne Hallenberg. Foto: H. Japes

Im Heimstudio der Freilichtlichtbühne Hallenberg wurde am Wochenende der Grundstein für das Kinderstück im nächsten Jahr gelegt. Zur Aufführung kommt „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Unter Anleitung von Regisseurin Bärbel Kandziora aus Hatzfeld bewarben sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die Besetzung der Rollen.

In lockerer Atmosphäre bewarben sich am vergangenen Samstag und Sonntag zahlreiche Mitglieder der Freilichtbühne Hallenberg um die Rollen für das in der Saison 2015 zur Aufführung kommende Kinderstück „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. In Anlehnung an das Märchen der Brüder Grimm schreibt die sehr engagierte Regisseurin Bärbel Kandziora aus Hatzfeld zur Zeit noch fleißig am „Drehbuch“. Es sind viele Haupt und Nebenrollen zu besetzten, 22 Kinder und 16 Jugendliche und etwa zehn Erwachsene haben sich für Sprechrollen beworben. Wenn mehr Interessenten als Rollen da sind, schreibt Bärbel Kandziora kurzerhand noch die eine oder andere kleine Rolle dazu, da sei man flexibel, es komme keiner zu kurz.

Neben den sieben Zwergen und dem Schneewittchen sind unter anderem die Darsteller für die böse Königin „Drusilla“ und die gute Königin „Mathilde“ mit ihren jeweiligen Söhnen Prinz Bernd und Prinz Paul sowie der König, die Dienerinnen und ganz wichtig der Spiegel zu besetzten. Am Beispiel von ausgewählten Szenen wird die optimale Besetzung der Rollen ermittelt. Mit viel Spaß und Engagement proben die Akteure die vorgegebenen Szenen immer wieder in unterschiedlicher Zusammensetzung. Die eigentliche Rollenvergabe erfolgt dann am 17. Januar. Bis zur Premiere kommt noch viel Arbeit auf alle Beteiligten zu. Aber eines ist schon sicher: Die Zuschauer erwartet eine spannende Geschichte mit vielen Gruppen- und Tanzszenen.

Auch interessant

Kommentare