Künstlerin fertigt abstrakte Portraits von Mitarbeitern

„Verrückt aber spannend“: Kunst im Hallenberger Rathaus

+
Bürgermeister Kronauge mit Polizeihauptkommissar Hans Rübsam (und seinem Portrait im Hintergrund im Empfang des Rathauses) sowie Künstlerin Marlit Peikert.

Hallenberg. Bürgermeister Michael Kronauge eröffnete am Sonntag die dritte Ausstellung „Kunst im Rathaus“ . In diesem Jahr sind die Bilder von Marlit Peikert aus Battenberg/Frohnhausen zu sehen. „Als wir vor einem Jahr die Bilder von Paul Stipp abgenommen haben, haben viele gesagt: ‘Schade, die haben so gut zum Rathaus gepasst’. Als am Mittwoch die Bilder von Margret Jakobi fehlten, haben die Mitarbeiter gesagt: ‘Es sieht so leer aus. Schade, die Bilder von unseren Firmen waren so schön’. Aber heute kommt wieder etwas Neues.“

Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Michael Kronauge die dritte Dauer-Kunstausstellung im Hallenberger Rathaus. Unter dem Titel „Ausgewählt“ zeigt die Künstlerin Marlit Peikert abstrakte Portraits von den Mitarbeitern der Hallenberger Stadtverwaltung. Das Besondere an diesen Bildern ist, dass sie nicht auf einer normalen Leinwand gemalt wurden, sondern auf alten Wahlplakaten von zurückliegenden Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen.

Mitarbeiter bei der Arbeit skizziert 

„Als Marlit Peikert mir ihre Idee vorstellte, habe ich gedacht: verrückt, aber spannend“, so Kronauge. Die Künstlerin hat viele Tage im Rathaus verbracht. Sie hat dabei still in einer Ecke gestanden und die städtischen Mitarbeiter bei der Arbeit skizziert und gemalt. „Beamte bei der Arbeit malen – das ergibt Stillleben“, merkte Michael Kronauge scherzhaft an. 

Nicht nur Bürgermeister Michael Kronauge ist von den Werken von Marlit Peikert begeistert.

„Anfangs war es für die Menschen ganz schön befremdlich, dass ihnen jemand bei der Arbeit zuguckt“, sagte die Künstlerin. „Aber mit der Zeit haben sich die Mitarbeiter daran gewöhnt, ganz natürlich geguckt und selbstverständlich kräftig weitergearbeitet.“ Für ein Jahr, bis Januar 2018, wird die Ausstellung während der normalen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare